Zum Inhalt springen

Angstgegner Thun bezwungen Leader YB baut Vorsprung auf 8 Punkte aus

Legende: Video Die Tore bei YB - Thun abspielen. Laufzeit 03:20 Minuten.
Aus sportlive vom 18.02.2018.
  • Erster Derby-Sieg in dieser Saison: Hoarau trifft beim 3:1 gegen Thun doppelt.
  • YB baut seine Leader-Position aus und führt nun 8 Punkte vor Basel.
  • Den einzigen Thun-Treffer erzielte Hediger sehenswert mit der Hacke.
  • In den anderen Partien gewinnt Sion gegen Lausanne, Zürich und Luzern spielen remis.

Thun war in dieser Saison so etwas wie der Angstgegner von YB. Die Berner Oberländer gewannen die bisherigen 2 Aufeinandertreffen. Im 3. Duell gelang den Stadtbernern endlich der 1. Derby-Sieg. Der Leader der Super League setzte den Grundstein für den Erfolg bereits in den ersten 30 Minuten.

Guillaume Hoarau traf im Gewühl (23.) zum 1:0. Der Franzose scheiterte zuerst auf der Linie an Thun-Verteidiger Nicolas Bürgy, der Ball landete dann aber erneut beim Stürmer, der geschickt einnetzte. 7 Zeigerumdrehungen später erhöhte Roger Assalé auf 2:0. Nach einem Ballverlust der Thuner im Mittelfeld schloss der Ivorer den Konter mit seinem 9. Saisontreffer ab.

2 Schnelle Tore in Durchgang 2

Nach durchzogenen 45 Minuten fanden die Gäste in der 2. Halbzeit besser ins Spiel. Dennis Hediger erzielte sehenswert mit der Hacke (68.) den Anschlusstreffer. YB reagierte auf diesen Gegentreffer schneller, als die Thuner-Fans das «Vogel-Lisi» anstimmen konnten. Quasi mit dem Anstoss traf Hoarau nach Vorarbeit von Miralem Sulejmani zum 2. Mal. Der 33-Jährige hat in den letzten 3 Spielen 5 Tore erzielt.

Legende: Video Hoarau kontert Hedigers Hackentor umgehend abspielen. Laufzeit 01:29 Minuten.
Aus sportlive vom 18.02.2018.

YB profitiert von Basels Aussetzer

Da am Samstag der FC Basel zuhause gegen St. Gallen mit 0:2 verlor, bauen die Berner Young Boys ihren Vorsprung in der Tabelle auf 8 Punkte aus. Für das Team von Adi Hütter ist es der 4. Sieg in Folge.

Thun spürt Sion im Nacken

Für Thun hingegen wird die Luft im Tabellenkeller langsam dünn. Da Schlusslicht Sion gegen Lausanne gewann, beträgt der Vorsprung auf die Walliser nur noch 4 Punkte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.02.2018, 16:00 Uhr

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.