Zum Inhalt springen

Header

Video
Stocker und Frei nach 0:2 stocksauer
Aus Sport-Clip vom 01.07.2020.
abspielen
Inhalt

Chaos beim FC Basel Kollers fatal später Wechsel

Während für Lugano zwei Joker stechen, gibt beim FC Basel ein (zu) später Tausch zu reden.

Die beiden Siege der letzten Woche waren beim FC Basel offenbar nur ein Strohfeuer. Im Auswärtsspiel gegen Lugano enttäuschte der FCB auf der ganzen Linie und verlor verdient 1:2.

Bei Lugano bewies Coach Maurizio Jacobacci ein goldenes Händchen. Mit Alexander Gerndt und Filip Holender erzielten zwei eingewechselte Akteure die Tore. Aufseiten der Basler hingegen entstand nach dem zweiten Gegentreffer Unruhe. Die Basler agierten in Unterzahl, weil Taulant Xhaka verletzt ausgeschieden und noch nicht ersetzt war. Basels Staff schien das jedoch während 6 Minuten nicht zu bemerken.

Basel beim 0:2 zu zehnt

Fabian Frei und Silvan Widmer, der beim 0:2 zu weit weg von Holender stand, monierten dies unverhohlen bei Trainer Koller. Weil Basels Coach sein Team mehrere Minuten zu zehnt spielen liess, sorgte er bei seinem Team offenbar für grössere Verwirrung und Nervosität. Valentin Stocker erzwang schliesslich die Wechselmöglichkeit, indem er entnervt den Ball vom Feld drosch (Szene im Video oben).

Die 5. Pleite im 9. Spiel seit der Winterpause, ein unglücklich agierender Trainer: Beim FC Basel dürfte es auch in den kommenden Tagen nicht ruhiger werden.

SRF zwei, Super League Goool, 1.7.2020, 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Brun  (RolfBrun)
    Wieso ging Xhaka überhaupt vom Feld? War er verletzt oder nur frustriert, dass er das 1:0 nicht verhindern konnte? Kann jeder einfach so den Platz verlassen, wenn er nicht mehr spielen mag? Sah so aus, aber man wird es nie wissen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Othmar Eberhard  (Othmar Eberhard)
    Wenn man gegen Lugano nicht 6 Min. in Unterzahl übersteht? Stocker u. Frei über Jahre Ersatzspieler bei mittelmässigen Bundesligaclubs. Und in Basel fürstlich bezahlte Stars. Das sagt schon alles. Basel zur Zeit lediglich Durchschnitt. Alles Koller zuzuschieben ist billig. Hochmut kommt vor dem Fall.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Sorry aber da bin ich bei Koller. Ein Verein, der einen solchen "Anspruch" wie der FCBasel hat, muss auch in der Lage sein zu zehnt zu verteidigen, gerade auch gegen einen Ligakonkurrenten. Frei und Widmer haben beide mehr als genug internationale Erfahrung (gerade auch von der Nati) um so mit so etwas umzugehen. Echt schwach von den Spielern. Würde ich als Arbeitsverweigerung sehen und die 2 erstmal suspendieren ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen