Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Basel - FCZ
Aus Sport-Clip vom 26.09.2021.
abspielen
Inhalt

FCB schlägt den FCZ 3:1 Cabrals 80-m-Sprint entscheidet den Klassiker definitiv

  • Der FC Basel feiert im Klassiker gegen den FC Zürich einen 3:1-Heimsieg.
  • Für den Schlusspunkt im St. Jakobs-Park sorgt Arthur Cabral, der auf dem Weg zu seinem 11. Saisontor einen 80-m-Sprint zurücklegt.
  • Der FC Zürich belohnt sich für einen guten Auftritt nicht und verpasst damit die Rückeroberung der Tabellenspitze.
  • In den anderen Sonntagsspielen gewinnt GC gegen Sion und Lugano gegen Luzern.

Der Klassiker zwischen Basel und Zürich nahm in der Schlussphase noch einmal so richtig Fahrt auf. Nicht nur die Emotionen und Nickligkeiten wurden mehr, auch die Chancen wechselten sich auf beiden Seiten ab. Zwischen der 73. und der 82. Minute zappelte der Ball gleich dreimal im Netz.

Den Deckel drauf auf eine umkämpfte und unterhaltsame Partie machte Arthur Cabral (82.). Der Brasilianer klärte nach einem Eckball der Zürcher mit einem weiten Ball in die gegnerische Hälfte. Während Joelson Fernandes den Ball erlief, legte Cabral einen 80-m-Sprint quer über den Platz hin und krönte diesen mit dem 3:1.

Video
Cabral klärt hinten und macht vorne alles klar
Aus Sport-Clip vom 26.09.2021.
abspielen

FCZ für Aufwand schlecht belohnt

Mit seinem 11. Saisontor sorgte der 23-Jährige im Spitzenspiel der 8. Super-League-Runde nicht nur für die Entscheidung, sondern nahm dem FCZ auch den Wind aus den Segeln. Die Zürcher hatten kurz zuvor durch den auffälligen Antonio Marchesano (79.) vom Elfmeterpunkt aus auf 1:2 verkürzt. Dem FCB wäre wohl eine heisse Schlussphase bevorgestanden.

Unverdient wäre ein Punktgewinn der Zürcher nicht gewesen. Das Breitenreiter-Team machte viel für die Partie und erarbeitete sich über weite Strecken die besseren Offensiv-Aktionen – nur ohne Torerfolg.

Grossen Anteil daran hatte auch FCB-Keeper Heinz Lindner, der einmal mehr eine starke Leistung ablieferte. In der 12. Minute bewahrte er das Heimteam mit einer starken Parade gegen Marchesano vor einem frühen Rückstand.

Video
Lindner glänzt nach starker Einzelleistung von Marchesano
Aus Sport-Clip vom 26.09.2021.
abspielen

Millar und Ndoye mit Premieren

Für die ersten beiden FCB-Tore hatten Liam Millar und Dan Ndoye gesorgt – für beide waren die Treffer mit Premieren verknüpft:

  • 34. Minute, 1:0: Am Ursprung von Millars erstem Super-League-Treffer steht ein weiter Abschlag von Lindner. Nach einer Kopfballverlängerung nimmt Ndoye den Ball mit, Millar muss anschliessend nur noch einschieben.
  • 73. Minute, 2:0: Nach einem Schuss von Pajtim Kasami aus der zweiten Reihe prallt der Ball an den Pfosten – Yannick Brecher ist mit den Fingerspitzen wohl noch dran – und spickt zurück in den Strafraum. Ndoye hat keine Mühe, sein erstes Tor im FCB-Trikot zu erzielen.

So geht's weiter

Bevor der FCB kommenden Sonntag zuhause den kriselnden FC Luzern empfängt, steht für den Leader der Super League am Donnerstag das Conference-League-Spiel gegen Qairat Almaty an. Der FC Zürich empfängt im Letzigrund den FC Sion.

SRF zwei, Super League - Goool, 25.09., 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

46 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Domi Torres  (DT9)
    @Schnabeltier: Treten Sie lieber auf die Bremse... Am 20. November muss der FCB ins Wankdorf. Falls der FCB dann dort siegt, dürfen Sie gerne wieder in Euphorie verfallen und auch vom Titel träumen. Bis dann: Ball flache halten, der FCB ist keine Übermannschaft.
  • Kommentar von Edmondo Savoldelli  (Joe Pastasciutta)
    "Den Deckel unter eine umkämpfte und unterhaltsame Partie machte Arthur Cabral drauf (82.)." Wie jetzt, drauf oder drunter?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Edmondo Savoldelli. Drauf ;-) Besten Dank für den Hinweis und freundliche Grüsse. SRF Sport
  • Kommentar von Urs Stebler  (Stebi64)
    Am Schluss des Spiels zählen ganz einfach die Anzahl mehr geschossener Tore und nicht ob schön gespielt wurde oder nicht! Scheint nicht von allen aus dem FCZ Fanlager verstanden worden zu sein ….
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Stebler, ich bin kein FCZ-Fan, meine aber doch, dass das Attraktive am Fussball nicht das jeweilige Resultat ist, sondern in erster Linie das von den Spielenden Gebotene. Und diesbezüglich waren gestern beide Teams meiner Meinung nach auf etwa dem gleichen Niveau, und zwar auf einem sehr guten.
    2. Antwort von Urs Stebler  (Stebi64)
      Dann ist ja alles gut, Herr Graf