Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - FCZ
Aus Sport-Clip vom 11.09.2021.
abspielen
Inhalt

Furioser 4:0-Sieg im Wankdorf Doppelpack gegen den FCZ: Aebischer lässt YB jubeln

YB und der FCZ machten am Samstagabend beste Werbung für den Schweizer Fussball: Hochkarätige Chancen, zusammenhängende Spielaktionen mit technischer Finesse, viele Emotionen – und all das vor einer stattlichen Kulisse im Wankdorf.

Und ganz nach dem Gusto der Mehrzahl der Fans im Stadion holte sich YB dank einem 4:0 den 2. Sieg im 5. Super-League-Spiel. Mann der Partie war nicht etwa ein Stürmer, sondern der defensive Mittelfeldspieler Michel Aebischer.

  • 64. Minute: Eine Flanke von Christian Fassnacht landet auf dem Fuss Aebischers, der den Ball zum 2:0 unter die Latte hämmert.
  • 69. Minute: Die Kugel liegt nach einer ungenügenden FCZ-Abwehr plötzlich vor dem freistehenden Aebischer. Der 24-Jährige netzt zum 3:0 ein.
Video
Aebischer schnürt gegen Zürich den Doppelpack
Aus Sport-Clip vom 11.09.2021.
abspielen

5 Minuten für 2 Tore; in der abgelaufenen Spielzeit hatte Aebischer dafür 27 Spiele benötigt.

Mit dem dritten Berner Treffer war die Partie schon mehr als 20 Minuten vor Spielschluss entschieden. Die Zürcher fanden in der Folge kein Rezept mehr gegen das Team von David Wagner und mussten sich im 6. Meisterschaftsspiel erstmals mit einer Niederlage abfinden. Das 4:0 durch Meschack Elia (89.) war nur noch Salz in die FCZ-Wunde.

Entschlossene Zürcher zum Auftakt

Es hätte für die Equipe von Trainer André Breitenreiter aber auch ganz anders laufen können. Der FCZ war lebhaft gestartet. Innenverteidiger Marc Hornschuh blieb der Torjubel bereits in der 7. Minute im Hals stecken, als er seinen etwas zu zentralen Kopfballversuch von David von Ballmoos pariert sah. Auch Antonio Marchesano (14./36.) schnupperte am Zürcher Führungstreffer.

Je länger die Hälfte dauerte, desto mehr gewann YB Oberwasser. Zuerst zwang Elia FCZ-Hüter Yanick Brecher zu einer Glanztat mit Fuss, dann verpassten Fassnacht mit rechts (40.) und Nicolas Ngamaleu (45.+2) per Kopf die sichergeglaubte YB-Führung. Mittelfeldmotor Fassnacht war es dann, der den Bann in der 4. Minute der Nachspielzeit mit einem Kracher aus kurzer Distanz brach.

Video
Fassnacht schiesst YB gegen den FCZ in Führung
Aus Sport-Clip vom 11.09.2021.
abspielen

So geht's weiter – ohne Zesiger?

Für YB erklingt am Dienstag (18:45 Uhr) im heimischen Wankdorf die Champions-League-Hymne. Zu Gast ist dann niemand Geringeres als Manchester United mit Superstars wie Cristiano Ronaldo und Paul Pogba. Ob Cédric Zesiger dann mit von der Partie sein wird? Der 23-jährige Verteidiger verletzte sich am Knie und stand nach dem Seitenwechsel nicht mehr auf dem Platz.

In eine komplett andere Welt tauchen die Berner dann am nächsten Sonntag ein: Der Sechzehntelfinal im Schweizer Cup beim FC Iliria Solothurn (2. Liga) steht an. Der FCZ misst sich am Freitag mit dem SC Kriens (Challenge League).

SRF zwei, sportlive, 11.09.21, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

39 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.