Zum Inhalt springen
Inhalt

GC vor dem Saisonstart Zuversicht trotz vielen Fragezeichen

Vor dem Auftakt gegen YB ist bei GC noch vieles ungewiss. Das Startprogramm könnte zur frühen Hypothek werden.

Thorsten Fink
Legende: Keine Angst vor grossen Gegnern GC-Trainer Thorsten Fink will in die Europa League. Freshfocus

GC beginnt die neue Saison, wie es die letzte aufgehört hat: Mit einem Spiel gegen die Berner Young Boys. Im Vergleich zu jenem 1:2 im Letzigrund wird das Gesicht der Mannschaft nur 2 Monate später aber ganz anders aussehen.

Die erneut vielen Abgänge wurden auch mit bekannten Namen kompensiert: Runar Sigurjonsson, Nabil Bahoui, Ridge Munsy oder Charles Pickel – alle kehrten sie nach Leihgeschäften zurück.

Vom Verschmähten zum Führungsspieler

Zu einer echten Verstärkung hat Trainer Thorsten Fink vor allem Sigurjonsson erkoren. Der torgefährliche Isländer, unter Murat Yakin noch unerwünscht und deshalb zu St. Gallen abgeschoben, soll zusammen mit dem neu geholten Österreicher Raphael Holzhauser im Mittelfeld Verantwortung übernehmen.

Runar Mar Sigurjonsson
Legende: Soll eine Führungsrolle übernehmen Runar Mar Sigurjonsson Freshfocus

Fink, ehemaliger Meistertrainer des FC Basel, hat forsch einen Europa-League-Platz als Ziel ausgerufen, weil er in seiner Mannschaft die nötige Qualität für eine Toprangierung erkannt haben will. Die Frage, ob die defensive Stabilität dafür vorhanden ist, steht dennoch im Raum.

Hält die junge Abwehr stand?

Die 4 Innenverteidiger im Kader sind im Schnitt etwas mehr als 20 Jahre alt, der 22-jährige Jean-Pierre Rhyner ist im Ensemble schon fast ein Routinier. Leistungsgarant Numa Lavanchy hat sich in der Vorbereitung verletzt, und der nominelle Captain Marko Basic fällt nach seinem zweiten Kreuzbandriss wohl noch bis mindestens Ende Jahr aus.

Der Spielplan meint es ebenfalls nicht besonders gut mit GC. Nach Meister YB trifft die junge Mannschaft zuerst im Derby auf den Stadtrivalen FCZ und danach auswärts auf den FC Basel. Die Chancen, sich mit einer Siegesserie zum Saisonbeginn das vielleicht noch fehlende Selbstvertrauen zu holen, sind also eher gering.

Tarashaj fehlt Spielpraxis

In der Offensive setzt man bei den Zürchern Hoffnungen in Rückkehrer Shani Tarashaj. Der 23-Jährige dürfte aber nach zwei schwierigen Jahren mit wenigen Einsätzen bei Everton eine gewisse Anlaufzeit brauchen. Gegen YB wird wohl Marco Djuricin auf Torejagd gehen. Der 25-Jährige, der zusammen mit Keeper Lindner und Holzhauser ein österreichisches Trio im Kader bildet, möchte die mit Platz 9 misslungene letzte Saison vergessen machen.

Live-Hinweis

Die Partie YB - GC überträgt SRF zwei ab 15:40 Uhr live. Anpfiff im Stade de Suisse ist um 16:00 Uhr. Auch in der SRF Sport App sind Sie mit Livestream und Liveticker auf dem Laufenden.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 22.07.2018, 15:45 Uhr.

Legende: Video Letzte Partie der letzten Saison: GC verliert zuhause gegen YB abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.05.2018.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.