Zum Inhalt springen

Header

Video
Magnin: «Die Liga hätte uns entgegenkommen müssen»
Aus Sport-Clip vom 18.07.2020.
abspielen
Inhalt

Harsche Kritik an der Liga «Unbegreiflich» – Magnin erbost über Spielansetzung

Der FCZ musste nach der Quarantäne-Pause sofort gegen den Meister ran. Trainer Ludovic Magnin goutiert das nicht.

Direkt aus der Quarantäne aufs Spielfeld – das gab es, zumindest in der hiesigen Fussballgeschichte, wohl noch nie. «Ich habe recherchiert, ob es jemals so einen Fall gab, ich hatte ja genügend Zeit», schmunzelt FCZ-Trainer Ludovic Magnin.

Kritik an der SFL

Zum Lachen ist es dem 41-Jährigen eigentlich nicht. «Ich bin mit folgenden Werten erzogen worden: Wo man etwas gibt, bekommt man auch etwas zurück. Wir haben der Liga geholfen, indem wir (mit der U21, Anm. d. Red.) gegen Basel angetreten sind. Dafür hätte man uns erlauben müssen, am Sonntag und nicht schon am Samstag zu spielen. Es ist für mich unbegreiflich, dass wir heute spielen müssen», hält Magnin nicht mit Kritik zurück.

Wir waren zuhause. Das Verletzungsrisiko ist deshalb sehr hoch.

«Es war kein Lockdown, wo wir draussen etwas machen, uns bewegen konnten. Wir waren zuhause. Das Verletzungsrisiko ist deshalb sehr hoch», erläutert der Romand die Umstände. Er sei aber stolz, dass seine Mannschaft die aktuelle Situation akzeptiert und ist – auch für die folgenden Spiele – überzeugt: «Meine Spieler werden fighten bis zum Umfallen.»

Gegen YB war dem FCZ die mangelnde Vorbereitung dann doch anzumerken. Am Ende resultierte gegen den Meister ein diskussionsloses 0:5.

FCZ-Spieler Mirlind Kryeziu hatte sich vor knapp zwei Wochen mit dem Coronavirus infiziert. Daraufhin wurde das ganze Team inklusive Staff getestet, bei 9 weiteren Personen war das Resultat positiv.

Transparenz als oberstes Gebot

«Wir haben entschieden, alle zu testen. Die Transparenz gegenüber unseren Familien und unserem Umfeld war uns sehr wichtig. Ich bin stolz, dass wir das gemacht und in Kauf genommen haben, dass wir für einige Spiele Schwierigkeiten haben werden», so Magnin.

Video
Kryeziu: «Wenn die Liga schon nicht auf unsere Gesundheit schaut, versuchen wir's halt selbst»
Aus Sport-Clip vom 18.07.2020.
abspielen

SRF zwei, Super League - Goool, 16.07.2020, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.