Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung St. Gallen - Sion abspielen. Laufzeit 02:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.05.2019.
Inhalt

Heimsieg gegen Sion Barnetta schiesst St. Gallen ins Glück

  • Die Ostschweizer schlagen Sion zuhause 2:1 und haben neu 6 Punkte Vorsprung auf den Barrage-Platz.
  • Tranquillo Barnetta erzielt den Siegtreffer in der 80. Minute.
  • Sion bleibt damit weiter nur einen Punkt vor Platz 9.
  • YB besiegt Basel, die Partie zwischen Luzern und GC musste abgebrochen werden.

Im zweitletzten Heimspiel seiner Karriere avancierte Tranquillo Barnetta zur ganz grossen Figur. In der 80. Minute traf der Mittelfeldspieler nach einem Freistoss sehenswert in die weite Ecke. Dass dem Tor wohl eine Abseitsposition von Milan Vilotic vorausgegangen war, kümmerte den 33-Jährigen nicht.

Legende: Video Barnettas entscheidender Treffer abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus sportlive vom 12.05.2019.

St. Gallen brachte den Sieg über die Zeit und kann sich damit wieder nach vorne orientieren. Dank dem Erfolg stiessen die Ostschweizer in der Tabelle auf den 4. Platz vor. Der Vorsprung auf den Barrage-Platz beträgt neu beruhigende 6 Punkte.

Sions verpasste Chancen

Die St. Galler waren eher zurückhaltend in die Partie gestartet. Und die Gastgeber mussten froh sein, dass sie nicht in Rückstand gerieten. So vergaben Roberts Uldrikis und Pajtim Kasami erstklassige Chancen für Sion. Kurz vor der Pause jubelte dann aber der FCSG. Jérémy Guillemenot traf in der Nachspielzeit zum 1:0.

FCSG mit 3 Aluminium-Treffern

Sion reagierte umgehend und kam durch den eingewechselten Adryan kurz nach der Pause zum Ausgleich. In der Folge gaben die Walliser das Spiel aber aus der Hand. St. Gallen erhöhte Druck und Tempo und stand dem Führungstreffer dreimal ganz nah. Musah Nuhu und Dereck Kutesa trafen aber nur die Latte. Barnetta setzte eine hundertprozentige Chance an den Pfosten. Wenig später machte er es mit seinem herrlichen Volleyschuss besser.

Legende: Video Barnetta vergibt hundertprozentige Chance abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus sportlive vom 12.05.2019.

Sittener zittern weiter

Für Sion setzte es damit die 4. Niederlage in Folge ab. Auch die Beurlaubung von Trainer Murat Yakin und seinem Staff durch Präsident Christian Constantin half nichts. Der Vorsprung auf den Barrage-Platz bleibt mit einem Punkt minim.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 12.05.19, 18:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Kellenberger  (RetoKellenberger)
    @SRF: warum hat es bei einem 20' Vorspann zum Spiel keinen Platz für ein Stimmungsbild des Heimteams? Weder Vereinsvertreter, Spieler noch ein Diskussionsthema im TV-Studio selbst - dafür nochmals Tore von gestern zeigen und diese Spiele kommentieren. Für mich das eigentliche Thema der Sendung verfehlt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Will sturzenegger  (afängerli)
    Wunderbarer Schuss von Barnetta aus sehr spitzem Winkel. Aber es hätte wg Offside annulliert werden müssen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daddy Wild  (daddywild)
    Erste Halbzeit Sion klar besser und St.Gallen mit schmeichelhaftem Treffer. Zweite Halbzeit Sion besser gestartet und mit verdientem Ausgleich. St.Gallen nach dem Gegentreffer die bessere Mannschaft und belohnt sich mit dem Siegtreffer. Am Ende ein verdienter Sieg.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen