Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung: Lugano-Sion
Aus Sport-Clip vom 23.02.2020.
abspielen
Inhalt

Lugano-Sion endet 0:0 Magerkost im Cornaredo

Beide Trainer setzten im kapitalen Duell um Punkte im Strichkampf auf Rotation. Maurizio Jacobacci veränderte Luganos Formation gegenüber dem 2:1-Sieg gegen YB in der letzten Runde auf 3 Positionen. Der Ghanaer Ransford Selasi und Rangelo Janga aus Curacao debütierten so in der Startelf. Bei Sion nahm Coach Ricardo Dionisio sogar 5 Veränderungen vor.

Lahme 90 Minuten

Allerdings resultierte nichts Zählbares aus den Umstellungen der beiden Übungsleiter. Eine ereignisarme erste Halbzeit endete daher mit 0:0. Lugano und die Gäste aus dem Wallis lieferten sich zwar ein Duell auf Augenhöhe, neutralisierten sich aber auch gegenseitig im Mittelfeld.

Wer im 2. Durchgang auf mehr Action gehofft hatte, wurde enttäuscht. Die Zuschauer im Cornaredo bekamen nochmals 45 Minuten lang Magerkost vorgesetzt. Durch das 0:0 steht Lugano bei 5 Punkten aus 5 Spielen in diesem Kalenderjahr. Sion wiederum wartet weiter auf den 1. Sieg seit dem 30.11.2019.

Sendebezug: Super League - Goool, SRF zwei, 23.2.2020, 18:00 Uhr

rha

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Johann Meier  (H.J. Meier)
    CC war wohl per Handy während dem Spiel bereits den nächsten Trainer am rekrutieren... Glück für Sion, hat Lugano heute so gepatzt mit den Abschlüssen. Xamax und Thun werden stärker, Sion gibt mehr und mehr ab, bald schon gibt es vielleicht ein neues Schlusslicht...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen