Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Basel - Servette
Aus Sport-Clip vom 23.02.2020.
abspielen
Inhalt

Servette erkämpft sich 2:2 Basel verspielt Sieg im Verfolgerduell

3 Tage nach dem überzeugenden Auftritt in der Europa League gegen APOEL Nikosia ist Basel in der Meisterschaft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Nach komfortabler 2:0-Führung zur Pause zog sich das Heimteam zurück – und kassierte prompt die Quittung für diese Passivität.

Matchwinner für die Gäste aus Genf war Miroslav Stevanovic (87.), der den anrennenden Aufsteiger spät mit dem Ausgleichstreffer belohnte. An der Strafraumgrenze schlenzte er das Leder wunderbar in die Maschen.

Video
Stevanovics schöner Schlenzer zum 2:2
Aus Sport-Clip vom 23.02.2020.
abspielen

Zwei frühe Tore richten es nicht

Für die Basler ist es in der Meisterschaft nach zuletzt 4 Niederlagen aus 5 Spielen der nächste Rückschlag. Statt den Vorsprung auf Servette auf 6 Punkte auszubauen, bleibt in der Tabelle alles beim Alten: Der FCB auf Rang 3 liegt weiter 3 Punkte vor den viertplatzierten Genfern.

Basel muss sich an der eigenen Nase nehmen. Valentin Stocker (7.) nach einer schönen Flanke von Samuele Campo und Fabian Frei (19.) mit einem etwas glücklichen, weil abgelenkten Flachschuss hatten das Heimteam früh in Front gebracht.

Video
Stocker trifft zum 1:0 und jubelt mit Zuffi-Trikot
Aus Sport-Clip vom 23.02.2020.
abspielen

Der Anschlusstreffer der zwar stets bemühten, aber oft unpräzise agierenden Gäste fiel erst in der 75. Minute. Nach einem Foul von Eray Cömert an Koro Koné war es Kastriot Imeri, der vom Penaltypunkt aus erfolgreich war – und eine heisse Schlussphase einläutete.

Servette hat zwar erstmals seit dem 20. Oktober wieder mehr als einen Gegentreffer erhalten. Dank dem Punktgewinn dürfte dies der Aufsteiger aber verschmerzen können.

Video
Frei: «Es ist mir ein Rätsel, wie wir das verspielen können»
Aus Sport-Clip vom 23.02.2020.
abspielen
Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 23.02.2020, 18:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Gasser  (allesrotscher)
    Bi de fcb-spieler stimmt's eifach im choof obe nit. Wenn's käi internationals Spiel isch denn nämme si's uff die lichti Schultere. Und wundere sich denn wenn sie käini internationali Spiel me hän, nächschti saison
  • Kommentar von Marc Hänni  (Giovanni23)
    Wo ist der VAR??
    1. Antwort von Lilian Albis  (...)
      In Volketswil am St.Gallen-YB schauen ;-)
  • Kommentar von Monika Vogel  (Monika Vogel)
    Ja das machte Mut die gleiche Aufstellung wie gegen Nikosia, die gesamte erste Halbzeit alles sehr gut! Umso unerklärlicher weshalb man beim FCB immer wieder den Fehler macht sich auf der Führung auszuruhen! Das schlimmste war jedoch, dass man es verpasst hat sich von dem Penaltyschock zu erholen und in Schockstarre verfiel! Schade dass man Heute die Möglichkeit wieder auf 2 Punkte an YB und St. Gallen ranzukommen, aber so läufts halt, wenn sich der Aufsteiger mehr bemüht als der Cupsieger!