Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Xamax
Aus Sport-Clip vom 01.02.2020.
abspielen
Inhalt

Lugano und Xamax spielen 1:1 Lugano mit einem Punkt und zwei Verletzten

  • Lugano geht in der 35. Minute in Führung, kassiert aber noch vor der Pause den Ausgleich.
  • Xamax drängt in der Schlussviertelstunde auf das 2:1, bleibt aber ohne Fortune.
  • Die Tessiner verlieren schon früh zwei ihrer Schlüsselspieler.

Am Ende war Xamax dem «Lucky Punch» klar näher. Die Gäste drückten auf das Siegtor, scheiterten aber mehrfach. In der 78. Minute vereitelte Lugano-Keeper Noam Baumann mit einer spektakulären Doppelparade gegen Taulant Seferi und Musa Araz zweimal das 1:2.

Video
Baumanns spektakulärer Doppelsave
Aus Sport-Clip vom 01.02.2020.
abspielen

Auch in der Folge musste der starke Baumann noch zweimal eingreifen. Er tat dies erfolgreich und rettete Lugano das Remis.

Maric steht richtig – Serey Die antwortet

Die Gastgeber waren in der 35. Minute durch einen Treffer von Mijat Maric in Führung gegangen. Er stand nach einem abgefälschten Weitschuss im Strafraum goldrichtig.

Der Xamax-Ausgleich folgte 6 Minuten später: Geoffroy Serey Die verwandelte einen von Fulvio Sulmoni verursachten Foulelfmeter souverän.

Ein Zusammenprall – zwei Verletzungen

Die Partie hatte für Lugano höchst unglücklich begonnen. Nach einem frühen und für lange Zeit einzigen Highlight (Xamax' Gaëtan Karlen zwang Baumann mit einem Weitschuss zu einer Glanztat) prallten in der 2. Spielminute Jonathan Sabbatini, Mattia Bottani und Serey Die ineinander.

Video
Drei Spieler, ein Zusammenprall, zwei Verletzte
Aus Sport-Clip vom 01.02.2020.
abspielen

Während Serey Die unverletzt blieb, verlief der Zusammenprall für die beiden Luganesi weniger glimpflich:

  • Sabbatini musste in der 12. Minute mit Verdacht auf eine Fussverletzung vom Feld.
  • Bottani verabschiedete sich in der 22. Minute in die Kabine. Bei ihm besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.

Durch das 1:1-Remis konnte sich das neuntplatzierte Xamax nicht entscheidend verbessern. Der Rückstand auf Rang 8 beträgt 6 Punkte. Lugano rutschte durch den 2:0-Coup von Luzern gegen YB auf den 7. Platz zurück.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 1.2.20, 21:00 Uhr

Mehr aus Super LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen