Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung YB - GC
Aus Sport-Clip vom 16.05.2019.
abspielen
Inhalt

Meister deklassiert Absteiger 6:1 gegen schwache «Hoppers»: YB pulverisiert die Rekorde

Exakt 80 Sekunden nach Wiederanpfiff wurde schonungslos offengelegt, was bei GC alles im Argen liegt. Runar Mar Sigurjonsson lancierte mit einem unmotivierten Katastrophen-Pass in den eigenen Sechzehner Jean-Pierre Nsame. Dieser wiederum behielt gegen den wieder einmal im Stich gelassenen «Hoppers»-Keeper Heinz Lindner die Nerven. Es war bereits das 4:0.

Video
Sigurjonssons Stockfehler führt zum 0:4
Aus Sport-Clip vom 16.05.2019.
abspielen

Schon in Halbzeit 1 hatten die Gäste den Meister regelrecht zum Toreschiessen eingeladen:

  • 23. Minute: Gianluca Gaudino schickt Roger Assalé in die Tiefe. Weil GC-Verteidiger Arlind Ajeti das Abseits aufhebt, hat der Ivorer kein Problem, seinen 8. Saisontreffer zu erzielen.
  • 32. Minute: Assalé schnürt den Doppelpack. Nach einem Gaudino-Eckball gewinnt er das Luftduell gegen den um 17 Zentimeter grösseren Ajeti und ist per Kopf erfolgreich.
  • 38. Minute: Innert einer Viertelstunde ist klar, dass es wieder eine Packung für GC geben wird. Dieses Mal darf sich der umtriebige Gaudino, der eiskalt einschiebt, in die Torschützenliste eintragen. Es ist sein erster Treffer im YB-Dress.
Video
Assalés Doppelpack bringt YB auf Kurs
Aus Sport-Clip vom 16.05.2019.
abspielen

Hoarau fixiert den Rekord

Mit dem klaren Erfolg überflügelt YB Basels Traumsaison von 2016/17. Mit 88 Punkten setzen die Berner jetzt schon eine neue Bestmarke, obwohl noch 2 Partien zu absolvieren sind. Das 5:1 durch Joker Guillaume Hoarau (73.) war ein Tor von historischer Tragweite: Mit 93 Treffern schnappt YB auch in dieser Wertung Basel den Rekord weg. In der 89. Minute gelang Hoarau gar noch sein 23. Saisontreffer.

Den Ehrentreffer für die Zürcher erzielte Petar Pusic nach 63 Minuten. Für GC ist das Verdikt klar: Mit 12 Punkten Rückstand auf den Barrageplatz ist der Abstieg nicht nur endgültig definitiv. Vielmehr wird das Team von Uli Forte die Saison mit bedenklich grossem Abstand zur Konkurrenz abschliessen. Man darf gespannt sein, welche Spieler Forte mit in die «Mission Wiederaufstieg» nimmt.

Sendebezug: SRF 3, Abendbulletin, 16.5.2019, 21:30 Uhr

44 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Das beste an diesem Match war die Art und Weise wie YB den Sargdeckel zu - und den Sargnagel eingeschlagen hat. War echt gute Unterhaltung. Das gilt somit auch für die beiden gebrochenen Punkterekorde - geyoungboyselt -cool! Yyyyyyyyyyyyybeeeeeeeeeee - forever!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin blättler  (bruggegumper)
    Auch der FCB war schon so weit.Kluge Leute,einige zum Glück mit genügend
    Geld,ohne Absicht,dies zu verschleudern,z.B.Rene Jäggi und Gigi Oeri,haben
    die Weichen richtig gestellt.Lässt sich GC die nötige Zeit,wird auch dieser Club
    aus der Asche auferstehen.Am besten mit vielen Eigengewächsen.Die Nach-
    wuchsausbildung ist hier die wertvollste Ressource.Die Integrationsarbeit
    sollte auch vom Staat anerkannt werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Bei YB war wirklich alles Top diese Saison, Gratuliere. Einziger Makel dieser Kunstrasen und das in einem so tollen Stadion !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen