Zum Inhalt springen

Header

Video
Kein Sieger zwischen Sion und Servette
Aus Sport-Clip vom 24.06.2020.
abspielen
Inhalt

Remis gegen Servette Sions sieglose Serie hält an

  • Sion muss sich gegen Servette mit einem 1:1 begnügen.
  • Cognat bringt Servette in Führung, Lenjani gleicht für die Walliser aus.
  • Siege feiern Lugano gegen Luzern und Basel gegen Xamax.

Der ersehnte Befreiungsschlag im Wallis ist erneut ausgeblieben. Auch gegen Servette konnte Sion seine sieglose Serie nicht beenden. Der letzte Erfolg datiert vom 30. November 2019. Seither blieben die Sittener in 9 Spielen ohne Dreier. In der Tabelle liegen sie noch 2 Punkte vor Schlusslicht Thun.

Gegen Servette liessen die Gastgeber den letzten Siegeswillen vermissen. In der 2. Halbzeit zog sich das Team von Trainer Paolo Tramezzani bisweilen weit zurück. Zwar liess Sion gegen oft einfallslose Servettiens nicht mehr viel zu, eigene offensive Aktionen blieben aber beinahe komplett aus. Man schien sich mit dem Punkt zufrieden zu geben.

Video
Die Live-Highlights bei Sion - Servette
Aus Sport-Clip vom 24.06.2020.
abspielen

Kasami vergibt früh

Die Sittener hätten die Partie in der 1. Halbzeit in andere Bahnen lenken können. Bereits in der 7. Minute bekamen die Gastgeber nach einer Intervention von Servettes Anthony Sauthier gegen Patrick Luan einen sehr fragwürdigen Penalty zugesprochen. Pajtim Kasami scheiterte mit seinem Versuch aber an Jérémy Frick. Der Genfer Keeper parierte erstmals einen Elfmeter in der Super League.

Sions Reaktion dank Lenjani

Diese verpasste Möglichkeit sollte sich rächen. In der 22. Minute fand Timothé Cognat viel Platz vor und traf mit einem platzierten Flachschuss via linkem Pfosten zur Führung für Servette. Die Sittener befanden sich einmal mehr in Rücklage, vermochten aber zu reagieren. Nach 29 Minuten entwischte Ermir Lenjani nach einem langen Ball und glich mit einem satten Schuss in die nahe Ecke aus.

Die Sittener kamen in der Folge einem weiteren Treffer gleich mehrmals nahe. Besonders in der Schlussphase der 1. Halbzeit konnten sie Druck erzeugen. Luans Kopfball landete aber an der Latte, Kasamis Seitfallzieher wurde von Frick mirakulös über das Gehäuse gelenkt. Diesen Schwung konnte Sion dann aber nicht in die 2. Halbzeit mitnehmen.

Video
Kasami scheitert an Frick
Aus Sport-Clip vom 24.06.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 24.06.20, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Koller  (Da_ve)
    Für was gibt es den VAR, wenn dieser nicht eingreift?
    Achten Sie einmal auf die einlaufenden Spieler beim Penalty. Laut Regelwerk müsste dieser klar wiederholt werden, was vom VAR gesehen werden muss...
    Ich wüsste nicht was gewesen wäre wenn YB verschossen hätte...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Es spielten hier Sion und Servette. Herr Koller, was hat das mit YB zu tun? Der VAR hat übrigens nicht eingegriffen, weil es nicht um einen offensichtlichen Fehlentscheid ging, denn es hatte sich niemand durch einen Regelverstoss einen Vorteil verschafft, der sich massgeblich auf das Spielgeschehen auswirkte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen