Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Szenarien für den YB-Hattrick Steigt bereits am Sonntag die nächste Berner Party?

Nach dem St. Galler Ausrutscher vom Mittwoch ist klar: YB könnte bereits am Sonntag den Meisterpokal stemmen.

YB markiert gegen Zürich ein Tor.
Legende: Das Tor zum erneuten Meistertitel ist weit aufgestossen YB ist auch nach dem klaren Sieg zuletzt gegen den FCZ im Aufwind, Keystone

Lange deutete vieles auf einen Showdown im Kampf um den Meistertitel zwischen YB und dem FC St. Gallen hin. Am Mittwoch erlitten die Hoffnungen der Ostschweizer auf den ersten Titel seit 20 Jahren aber einen weiteren argen Dämpfer. So sehr die 0:5-Niederlage in St. Gallen als schmerzhaft empfunden worden war, so erfreut dürften sich YB-Fans die Hände gerieben haben.

Video
Rückschlag im Meisterkampf: Basel schenkt St. Gallen 5 Tore ein
Aus Sport-Clip vom 22.07.2020.
abspielen

Anstatt einer möglichen Finalissima (YB spielt am 3. August in der letzten Runde gegen den FSCG) könnten die Berner am Sonntag bereits zum 3. Mal in Serie den Meisterpokal in die Höhe stemmen. Mit einem Sieg bei Schlusslicht Xamax würde der Vorsprung 3 Runden vor Schluss 5 Punkte betragen.

Wir zeigen die möglichen Szenarien auf:

  • YB siegt bei Xamax sowie im heimischen Stadion gegen Luzern am Sonntag (live ab 15:40 Uhr bei SRF zwei), St. Gallen verliert am Samstag beim FC Zürich: Der Vorsprung der Berner würde 2 Runden vor Schluss uneinholbare 8 Punkte betragen.
  • YB gewinnt beide Spiele, St. Gallen spielt gegen Zürich Unentschieden: Auch dann würden die Ostschweizer den 3. YB-Meistertitel in Serie nicht mehr verhindern können.

Restprogramm für YB

Box aufklappenBox zuklappen

Donnerstag, 23. Juli: Xamax - YB
Sonntag, 26. Juli: YB - Luzern
Freitag, 31. Juli: Sion - YB
Montag, 3. August: YB - St. Gallen

Holt das zuletzt überzeugende Ensemble von Gerardo Seoane am Donnerstag und am Sonntag einen Sieg und ein Remis, also 4 Punkte, und der FCSG würde am Samstag verlieren – so würde der Vorsprung der Berner 2 Runden vor Schluss 6 Punkte betragen. St. Gallen könnte YB mathematisch gesehen – trotz des weitaus schlechteren Torverhältnisses – noch einholen.

Basel, das rechnerisch den Titel auch noch nicht abgeschrieben hat, liegt bei einem Mehrspiel aktuell übrigens bereits 5 Punkte hinter Gelb-Schwarz.

Kein Spaziergang in Xamax

Klar ist also: Damit bereits am Sonntag in Bern eine Meisterparty steigen kann, muss YB beide Spiele gewinnen, und St. Gallen darf am Samstag nicht siegen.

Restprogramm für St. Gallen

Box aufklappenBox zuklappen

Samstag, 25. Juli: Zürich - St. Gallen
Freitag, 31. Juli: St. Gallen - Xamax
Montag, 3. August: YB - St. Gallen

Ein Spaziergang wird es bereits heute Donnerstag für YB nicht – Schlusslicht Xamax liess am Sonntag mit einem Sieg gegen Luzern aufhorchen. In der Ostschweiz wird man das Spiel der Berner gebannt verfolgen – und den Xamaxiens in Hinsicht auf die letzten Meisterhoffnungen die Daumen drücken.

So präsentiert sich die aktuelle Tabellensituation.
Legende: Bleibt es spannend im Meisterrennen? So präsentiert sich die aktuelle Tabellensituation. SRF

SRF zwei, sportlive, 22.07.2020, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sandro Duft  (Bingo12)
    Und wenn es trotzdem reichen sollte für Xamax wird der VAR sich schon melden
    (-:
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Mit Verlaub und bei allem nötigen Respekt: Billige Polemik. Sie haben sich - soviel sich weiss - weder nach Basel-YB noch nach St.Gallen-Basel beschwert, obwohl Basel in beiden Spielen glasklar bevorteilt wurde. Ich will weder Schiri Bashing betreiben, noch Verschwörungs Theorien schüren, noch irgendjemandem *Absicht" unterstellen - aber Fakten bleiben Fakten, und die SRF-Aufzeichnungen lügen nicht!...;-))
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Angesichts der letzten beiden FCZ-Auftritte mit 0:9 Toren, scheinen mir Punkte gegen St. Gallen ein surreales Szenario dar zu stellen. Auch wenn sie wieder in (vermeidlicher) Bestbesetzung spielen können. Den "Galliern" ist eher zu zutrauen, auf die letzten nicht überzeugenden Auftritte eine "Reaktion" zu liefern.... ;-))
  • Kommentar von Domink Rindlisbacher  (DomiTorres9)
    YB gewinnt die Meisterschaft, die Frage ist nur; wann?
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Ich sagte das gleiche gestern Abend! Auf alle Fälle wird Xamax alles in die Waagschale werfen, was sie haben. Wird trotzdem nicht reichen!