Zum Inhalt springen
Inhalt

Tessiner gewinnen knapp Lugano zittert sich zum Sieg gegen Thun

Legende: Video Zusammenfassung Lugano - Thun abspielen. Laufzeit 03:54 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 28.10.2018.
  • Lugano bringt im Heimspiel gegen Thun ein 2:1 über die Zeit und sichert sich 3 Punkte.
  • Die Berner Oberländer stehen dem Ausgleich mehrfach nahe, haben aber bei Pfostenschüssen Pech.
  • In der Tabelle rücken die Luganesi bis auf 2 Punkte an die Thuner heran.
  • Siege feiern auch St. Gallen gegen Zürich und Luzern gegen Xamax.

Nach 95 Minuten hatte Lugano es geschafft. Der 2. Sieg im 3. Spiel unter Trainer Fabio Celestini war Tatsache. Der Erfolg der Tessiner stand aber bis zum Schluss auf der Kippe. Die Thuner drückten in der 2. Halbzeit vehement auf den Ausgleich, entweder fehlte es ihnen aber an Effizienz oder dann hatten sie Pech:

  • 53. Minute: Dejan Sorgic lenkt eine Flanke von Matteo Tosetti an den Pfosten.
  • 80. Minute: Tosetti kommt im Strafraum frei zum Abschluss. Sein Flachschuss landet aber ebenfalls am Pfosten.
  • 87. Minute: Roy Gelmi kommt nach einer Tosetti-Flanke aus 3 Metern zum Kopfball, setzt seinen Versuch aber über die Latte.
Legende: Video Die Thuner Chancen zum Ausgleich abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.10.2018.

Lugano reichte damit eine gute 1. Halbzeit, um die 3 Punkte einzufahren. Die Tessiner waren optimal in die Partie gestartet. Bereits nach 64 Sekunden schoss Carlinhos die Gastgeber auf Zuspiel von Alexander Gerndt in Führung. Nach dem Ausgleich durch Tosetti war es in der 38. Minute der Schwede Alexander Gerndt, der für die neuerliche Führung sorgte.

In der 2. Halbzeit zog sich Lugano zurück und überliess den Thunern das Spieldiktat. Diese Passivität hätte sich beinahe noch gerächt. Schliesslich brachten die Tessiner den Sieg aber über die Zeit und sind gegen Thun damit seit 6 Spielen ungeschlagen.

Lugano rückt näher heran

In der Tabelle bleibt Lugano zwar auf dem 6. Platz. Der Rückstand auf die drittplatzierten Berner Oberländer beträgt aber nur noch 2 Punkte.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 28.10.18, 15:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Schade macht sich Beni Thurnheer immer rarer. Gern gehört, gern gesehen, ob am Radio oder Fernsehen. Zum Spiel: Der glücklichere hat gewonnen, ein Remis hätte es sein sollen. Doch eben halt, im Fußball geht's ums Resultat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen