Zum Inhalt springen
Inhalt

2:1-Sieg gegen Xamax Schneuwly köpfelt Luzern ins Glück

Legende: Video Zusammenfassung Xamax - Luzern abspielen. Laufzeit 04:58 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 28.10.2018.

Nach gut 80 Minuten schienen sich die beiden Mannschaften auf ein Unentschieden geeinigt zu haben. Xamax machte bis dahin den etwas gefährlicheren Eindruck, Gaëtan Karlen hatte nach rund einer Stunde gar den Führungstreffer auf dem Fuss gehabt. In der ersten Halbzeit hatte Pascal Schürpf (45.) noch auf Charles Pickels (29.) Führungstor geantwortet.

Legende: Video Das 2:1 durch Christian Schneuwly abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.10.2018.

Der siegbringende Treffer fiel dann aber auf der anderen Seite: Der eingewechselte Christian Schneuwly verwertete eine Flanke von Ruben Vargas am rechten Pfosten per Kopf und sorgte damit für die Entscheidung. Knapp 8 Minuten später hätte Schneuwly aber dennoch gut daran getan, den Ball von der Strafraumgrenze nicht ans Aluminium, sondern ins Tor zu zirkeln.

Aufregende Schlussminuten

So hätte er seinem Team eine nervenaufreibende Nachspielzeit erspart, in der Xamax nochmals alles nach vorne warf und die Partie beinahe noch ausgeglichen hätte:

  • 91. Minute: Max Veloso chippt den Ball auf den völlig freistehenden Raphaël Nuzzolo. Dessen Ablenker landet aber genau in den Händen von David Zibung.
  • 93. Minute: Hamed Kone geht im Luzerner Sechzehner zu Boden und fordert vehement einen Elfmeter. Schiedsrichter Sandro Schärer winkt ab.

So verpasste es Xamax, wenigstens einen Punkt in der Romandie zu behalten. Die Neuenburger stehen nach 12 Runden weiter auf dem letzten Tabellenrang. Derweil wahrt Luzern mit dem Auswärtssieg den Anschluss ans obere Mittelfeld.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 28.10.18, 15:40 Uhr