Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Sion - St. Gallen
Aus Sport-Clip vom 25.09.2019.
abspielen
Inhalt

Walliser verpassen Klubrekord St. Galler Youngsters beenden Sions Serie

In Sion war in den letzten Tagen fast schon etwas Euphorie ausgebrochen. Nach 5 Siegen in der Meisterschaft in Folge lag man punktgleich mit Basel an der Tabellenspitze. Ein Sieg fehlte noch zum Klubrekord aus dem Jahr 1983 (als man 6 Mal am Stück gewann, allerdings saisonübergreifend). Das angestrebte Ziel verpassten die Walliser jedoch deutlich.

Das viel zu passiv agierende Heim-Team trat gegen forsch aufspielende Gäste offensiv lange kaum in Erscheinung. Viel mehr als den Anschlusstreffer von Seydou Doumbia (77.) brachte Sion nicht zustande. Das Team von Coach Stéphane Henchoz zeigte insgesamt eine enttäuschende Leistung.

Drei 21-Jährige brillieren

Ganz anders der Auftrifft der St. Galler. Die allesamt 21-jährigen Ermedin Demirovic, Jérémy Guillemenot und Boris Babic wirbelten die Sion-Abwehr ordentlich durcheinander. 2 Mal hatten sie Erfolg:

  • 43. Minute: Guillemenot spielt Demirovic auf Höhe des Strafraums an. Der Bosnier erzielt in seinem 1. Spiel von Anfang an gleich sein 1. Super-League-Tor. Gegen Servette hatte er zuletzt die ersten 25 Minuten im Trikot der «Espen» bestritten.
  • 62. Minute: Babic zieht wuchtig ab. Sion-Goalie Kevin Fickentscher lässt den Ball nach vorne abprallen, Lukas Görtler steht goldrichtig und schiebt ein.

Gerade von den Leader-Figuren Pajtim Kasami und Valon Behrami kamen kaum Impulse. Die blutjunge Truppe von Coach Peter Zeidler (Durchschnittsalter 22,4 Jahre) versprühte hingegen viel Spielfreude. St. Gallen festigt dank dem 2. Auswärtssieg der Saison den 4. Platz und liegt neu 3 Zähler hinter den drittplatzierten Wallisern.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Simon Wenger  (regnews)
    Bravo FCSG! Hoffentlich werden die Leistungen noch konstanter (Cup...) und werden die jungen Spieler nicht schon beim ersten guten Angebot verkauft. Dann kann da etwas gutes entstehen beim FC Ostschweiz! Ich mag es dem sympathischen Trainer sehr gönnen, dass die Jungs vermehrt umsetzen können, was er von ihnen will. Hopp Sanngalle!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Zeidler  (P.Zeidler)
    Tolle Leistung vom FCSG! Weiter so! Unglaubliche junge Mannschaft, die hungrig ist... Hoffentlich nun konstant auf gutem Niveau, dann liegt einiges drin in dieser Saison.
    Hopp Sangalle!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen