Zum Inhalt springen

Header

Video
Deutschland, Frankreich und Portugal in der Hammergruppe
Aus Sport-Clip vom 30.11.2019.
abspielen
Inhalt

EM-Gruppen in der Übersicht Hammer-Gruppe F mit Deutschland, Frankreich und Portugal

In Bukarest ging die Gruppenauslosung zur EURO 2020 über die Bühne. Hier finden Sie eine komplette Übersicht.

  • Gruppe A: Italien, Schweiz, Türkei, Wales
  • Gruppe B: Belgien, Russland, Dänemark, Finnland
  • Gruppe C: Ukraine, Niederlande, Österreich, Playoff-Sieger D (Georgien, Weissrussland, Nordmazedonien, Kosovo)
  • Gruppe D: England, Kroatien, Tschechien, Playoff-Sieger C (Schottland, Israel, Norwegen, Serbien)
  • Gruppe E: Spanien, Polen, Schweden, Playoff-Sieger B (Bosnien und Herzegowina, Nordirland, Slowakei, Irland)
  • Gruppe F: Deutschland, Frankreich, Portugal, Playoff-Sieger A (Island, Rumänien, Bulgarien, Ungarn)

Gruppe B: Wiedersehen für Belgien

Die Weltnummer 1 aus Belgien misst sich wie bereits bekannt war mit Gastgeber Russland. Die beiden Teams hatten sich bereits in der Qualifikation duelliert, Belgien schwang dabei zweimal obenaus. Hinzu kommen mit Dänemark und Finnland zwei nordische Teams.

Gruppe C: Ambitionierte Niederländer

Zu Gastgeber Ukraine gesellen sich neben einem Playoff-Vertreter Österreich und die Niederlande. Speziell «Oranje», welches die letzte EM-Endrunde verpasst hat, wird mit grossen Ambitionen starten.

Gruppe D: Reprise des WM-Halbfinals

In der Gruppe D kommt es zur Revanche für den WM-Halbfinal von 2018, den Kroatien gegen England mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Mit der Weltnummer 45 Tschechien ist zudem ein ehemals Grosser in dieser Gruppe vertreten. Die Tschechen hatten gegen England in der Qualifikation einen Sieg und eine Niederlage eingefahren.

Gruppe E: Kein Top-15-Gegner für Spanien

Gruppenfavorit Spanien misst sich mit den Weltnummern 17 und 19 Schweden und Polen. Auf die Skandinavier war der dreifache Europameister bereits in der Qualifikation getroffen, wobei Spanien aus 2 Begegnungen 4 Punkte für sich beanspruchte. Auch hier ist der 4. Vertreter noch nicht bekannt.

Gruppe F: Illustres Stelldichein

Mit Deutschland gegen Weltmeister Frankreich kommt es bereits in der Gruppenphase zu einem absoluten Klassiker. In der nominell mit Abstand stärksten Gruppe ist zudem Titelverteidiger Portugal vertreten sowie ein Team aus den Playoffs.

In den Playoffs werden Ende März die letzten 4 Teilnehmer ermittelt. Dabei gibt es vier Pools mit jeweils vier Mannschaften, die unter sich den jeweiligen Sieger – und damit EM-Teilnehmer – ausmachen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch, 30.11.2019, 06:17 Uhr