Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Lukaku trifft doppelt Mitfavorit Belgien startet mit 3:0-Sieg gegen Russland

Romelu Lukaku bescherte den «Roten Teufeln» mit dem 1:0 nach 10 Minuten einen Start nach Mass. Die Abseitsposition des belgischen Torgaranten wurde hinfällig, weil ein russischer Verteidiger Dries Mertens' Zuspiel abgelenkt hatte.

Beim Torjubel sandte Lukaku via Kamera emotionale Worte an Christian Eriksen. Ein Kollaps von Lukakus Teamkollegen bei Inter Mailand hatte am frühen Abend das andere Spiel der Gruppe B zwischen Dänemark und Finnland überschattet.

Nach einer halben Stunde hatten beide Teams verletzungsbedingt schon je eine Auswechslung getätigt. Auf belgischer Seite ersetzte Thomas Meunier in der 27. Minute Timothy Castagne – und rechtfertigte das Vertrauen von Trainer Roberto Martinez umgehend.

  • 34. Minute: Meunier profitiert von einer Unsicherheit des russischen Torhüters Anton Schunin und schiebt aus kurzer Distanz zum 2:0 ein.

Frühes EM-Aus für Castagne

Box aufklappenBox zuklappen

Für Belgiens Timothy Castagne ist die EM schon nach dem ersten Spiel beendet. Wie Trainer Roberto Martinez nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Russland erklärte, erlitt der Abwehrspieler bei einem Zusammenprall in der ersten Halbzeit einen Bruch der Augenhöhle und muss operiert werden.

Mit Belgiens verdienter 2-Tore-Führung ging es in die Pause. Russland hatte einzig mit einem Kopfball von Aussenverteidiger Mario Fernandes nach einer Viertelstunde für so etwas wie Torgefahr gesorgt.

Video
Lukaku und Meunier legen vor
Aus Sport-Clip vom 12.06.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 59 Sekunden.

Von der kurzweiligen Partie der ersten Halbzeit blieb nach dem Wiederanpfiff wenig übrig. Belgien verwaltete seinen Vorsprung routiniert, Russland fand zu keinem Zeitpunkt den Zugriff aufs Spiel.

Russland enttäuscht trotz Heimvorteil

In dieser Verfassung ist die «Sbornaja» schon nach ihrem ersten EM-Auftritt ein heisser Kandidat für den letzten Platz in der Gruppe B – und das, obwohl gegen Finnland nochmals ein Heimspiel in St. Petersburg ansteht.

Belgien nicht in Topbesetzung

Dabei mussten die «Roten Teufel» zum EM-Auftakt auf ihren wohl besten Spieler verzichten. Kevin de Bruyne hatte sich im Champions-League-Final gegen Chelsea mehrere Brüche im Gesicht zugezogen, soll aber für das zweite Gruppenspiel gegen Dänemark wieder zur Verfügung stehen.

Video
Lukaku: «Ich habe lange geweint»
Aus Sport-Clip vom 12.06.2021.
abspielen. Laufzeit 44 Sekunden.

Aber Wohl dem, der einen Lukaku in seinen Reihen hat. Mit dem 3:0 in der 88. Minute setzte der Angreifer den Schlusspunkt unter eine nach der Pause ereignisarme Partie. Für den Sturmtank war es in seinem 94. Länderspiel schon der 62. (!) Treffer.

So geht es weiter

Russland muss am nächsten Mittwoch dringend gegen Finnland punkten, um die Chancen auf die Achtelfinals wahren zu können. Für die Belgier geht es am Donnerstag gegen Dänemark weiter. Beide Partien können Sie live bei SRF mitverfolgen.

SRF info, sportlive, 12.06.2021, 21:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Yinghao Dai  (Yinghao)
    @SRF: Übrigens sagt Lukaku nach seinem Tor: Chris, sterkte jongen, ich liebe dich. "Sterkte jongen" bedeutet so viel wie "Viel Kraft, Kumpel" und ist eine übliche Art, jemandem auf Niederländisch eine gute Besserung zu wünschen. Da Eriksen in jungen Jahren für Ajax gespielt hat und fliessend Niederländisch spricht, sprechen Lukaku und Eriksen bei Inter wahrscheinlich Niederländisch miteinander