Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung England - Kroatien
Aus Sport-Clip vom 13.06.2021.
abspielen
Inhalt

Sterling als Erlöser England müht sich zum Auftaktsieg gegen Kroatien

  • England schlägt beim Auftakt in die EURO 2020 Kroatien dank eines Treffers von Raheem Sterling 1:0.
  • Die «Three Lions» treten im Londoner Wembley zwar dominant auf, doch der Mitfavorit kann sich gegen aufsässige Kroaten nur wenige Topchancen herausspielen.
  • In den weiteren Partien des Tages schlägt Österreich in der Gruppe C Nordmazedonien mit 3:1, die Niederlande bezwingen die Ukraine mit 3:2.

Vor der EURO gehörten die Engländer mit ihrem hochtalentierten Kader neben Frankreich zu den grossen Favoriten. Diesem Status wurde das Team von Gareth Southgate beim ersten Auftritt nur teilweise gerecht.

Vor etwas mehr als 20'000 Zuschauern im eigenen Nationalstadion in London mühte sich England zu einem knappen 1:0 gegen Kroatien – und konnte sich so für die schmerzhafte Halbfinal-Niederlage bei der WM 2018 revanchieren. Raheem Sterling erlöste die Engländer in der 57. Minute nach toller Vorarbeit des überragenden Kalvin Phillips. Der Motor in Englands Mittelfeld, der etwas überraschend für den 17-jährigen Bellingham in der Startformation stand, setzte sich mit viel Wucht gegen mehrere Gegenspieler durch und lancierte Sterling ideal, welcher problemlos zum 1:0 verwertete.

Im Anschluss hatten die Kroaten um Mittelfeld-Regisseur Luka Modric zwar mehr vom Spiel, doch sie konnten England-Goalie Jordan Pickford kaum fordern und mussten sich am Ende knapp geschlagen geben.

England startet druckvoll

Southgates Elf hatte von Beginn an das Spieldiktat übernommen und mit voller Entschlossenheit begonnen. So scheiterte Youngster Phil Foden bereits in der 6. Minute nach schöner Einzelleistung am Pfosten. Die Kroaten überstanden die 1. Druckphase der «Three Lions», konnten das Spiel beruhigen und die Engländer vom eigenen Tor fernhalten – bis zur 57. Minute.

Video
Foden scheitert am Pfosten
Aus Sport-Clip vom 13.06.2021.
abspielen

Bellingham jüngster EM-Spieler

Obwohl Bellingham nicht in der Startelf stand, avancierte der Dortmund-Akteur, der am 29. Juni 18 Jahre alt wird, mit seiner Einwechslung nach 82 Minuten zum jüngsten Spieler, der jemals an einem EM-Turnier eingesetzt wurde.

So geht es weiter

Für die Kroaten steht am Freitag in Glasgow das vorentscheidende Duell gegen Tschechien auf dem Programm. Am selben Tag treffen die Engländer in London zum Nachbarduell auf Schottland. Beide Partien können Sie live bei SRF mitverfolgen.

SRF zwei, sportlive, 13.06.21, 14:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marcel Benjamin  (Benny)
    Hatte eine unterhaltsame Partie erwartet:(
    1. Antwort von Stefan Salvisberg  (Deadpool)
      Trotzdem wars ein souveräner Auftritt der Engländer. Fussball ist nicht immer "hauruck und achtung fertig los". Auch wenn der neutrale Zuschauer solche Spiele lieber sieht. Aber in meinen Augen haben die Tree Lions einen disziplinierten und soliden Eindruck hinterlassen. Da habe ich schon ganz andere Startspiele der Engländer gesehen. Zudem mit ein bisschen mehr Glück kann es auch 3-0 stehen. (Pfostenschuss von Foden und der Querpass auf Harry Kane)
  • Kommentar von Alexander Peutz  (Zico)
    @Mueller: dieses spektakuläre Naturphänomen nennt sich Schatten!!!
  • Kommentar von Paul Wagner  (päule)
    Absolut souveräner Auftritt von England. Ca. 15 EM-Neulinge im Team, 12 Spieler unter 25 Jahren, zum ersten Mal mit einem Sieg in eine EM gestartet, den Vizeweltmeister über 90 Minuten dominiert. Beide Teams hatten nicht viele Chancen, die Kroaten eigentlich nur mit dem Abschluss von Rebic.
    Ich weiss ja nicht, wer diesen Bericht zusammengeschustert hat, aber "England müht sich zum Sieg" finde ich jetzt nicht wirklich zutreffend. Die Kroaten sind schliesslich auch ein Top-Team.
    1. Antwort von Marcel Benjamin  (Benny)
      Haben Sie den ganzen Match, oder nur die Highlights gesehen? Außer der ersten Viertelstunde ein meist langweiliges Spiel.