Zum Inhalt springen

Header

Audio
Überführt: Kiprop für 4 Jahre gesperrt (Radio SRF 1, Bulletin von 17:10 Uhr, 20.04.19)
abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Inhalt

Wegen Dopings Olympiasieger Kiprop für 4 Jahre gesperrt

Dem kenianischen Olympiasieger von 2008 über 1500 m Asbel Kiprop wurde der Gebrauch von EPO nachgewiesen.

Der kenianische Mittelstreckenläufer Asbel Kiprop ist wegen Dopingmissbrauchs für 4 Jahre gesperrt worden. Dem 28-jährigen Olympiasieger von 2008 und dreifachen Weltmeister über 1500 m wurde Ende 2017 in einer Kontrolle die Anwendung von EPO nachgewiesen.

Kiprop ist der 138. Kenianer, der seit 2004 des Dopings überführt wurde. Die Laufzeit seiner Sperre begann rückwirkend am 3. Februar 2018. Zu seiner weiteren Verteidigung bleibt ihm noch der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof TAS mit Sitz in Lausanne.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Franziska Iseli  (Franziska)
    Wer die ARD-Dokus zum Thema Doping verfolgt, überrascht diese Nachricht nicht. Dass dort einiges im Argen liegt, wurde da auch schon berichtet.

    Der Unterschied zu Russland ist: In Russland wurden positive Drogen vom staatlichen Labor auf Geheiss des Sportministers vertuscht. Das ist noch eine ganz andere Liga.
    .
    Mit diesem Modell ist die Verteidigung, dass jemand noch nie positiv getestet worden ist, nicht wirklich stichhaltig. Lance Armstrong wurde es ja auch nicht....
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Es nehmen fast alle Doping aber nur wenige werden erwischt.
  • Kommentar von Donat Hunger  (Donat Hunger)
    Josef Graf: Ach so, sie sind ja hier der Rechtschreibeapostel!!!