Zum Inhalt springen

Header

Video
Gayle siegt überraschend im Weitsprung
Aus sportaktuell vom 28.09.2019.
abspielen
Inhalt

Der 2. WM-Tag in Doha Gayle holt mit Riesensatz Gold – Sifan Hassan läuft allen davon

Weitsprung: Gayle schlägt Favoriten ein Schnippchen

Der Jamaikaner Tajay Gayle hat überraschend WM-Gold im Weitsprung geholt. Der 23-Jährige setzte sich mit einem Traumsatz auf 8,69 m souverän vor dem US-Amerikaner Jeff Henderson (8,39 m) durch und holte den ersten Titel bei den Wettbewerben in Katar für den Karibikstaat. 3. wurde der kubanische Topfavorit Juan Miguel Echevarria (8,34 m), der als Jahresweltbester angetreten war. Titelverteidiger Luvo Manyonga (RSA) musste sich mit Platz 4 (8,28 m) begnügen.

10'000 m: Hassan unwiderstehlich

Dank eines unglaublich starken letzten Kilometers hat sich Sifan Hassan WM-Gold über die 10'000 Meter gesichert. In ihrem erst 2. Rennen über 10'000 m setzte sich die Niederländerin knapp 4 Sekunden vor der Äthiopierin Letesenbet Gidey und 7,6 Sekunden vor der Kenianerin Agnes Jebet Tirop durch. Für Hassan, eine gebürtige Äthiopierin, war es nach zweimal Bronze 2015 (1500 m) und 2017 (5000 m) die 3. WM-Medaille.

Video
Hassan läuft über 10'000 m zu Gold
Aus sportlive vom 28.09.2019.
abspielen

Hammerwerfen: WM-Gold für Amerikanerin Price

DeAnna Price hat erstmals in der Geschichte Gold im Hammerwerfen für die USA gewonnen. Die Weltjahresbeste setzte sich mit 77,54 m vor der EM-Dritten Joanna Fiodorow aus Polen (76,35) durch. Bronze sicherte sich Wang Zheng (CHN) mit 74,76 m. Weltrekordlerin Anita Wlodarczyk (POL), die zuletzt 3 Mal in Folge den WM-Titel geholt hatte, war wegen einer Knieverletzung nicht am Start.

Stabhochspringen: Lavillenie nicht im Final

Weltrekordhalter Renaud Lavillenie ist schon in der Qualifikation der Stabhochspringer ausgeschieden. Der 33-Jährige scheiterte 3 Mal an 5,70 m. Damit muss der Franzose weiter auf WM-Gold warten, nachdem er bei den letzten 5 Austragungen jeweils eine Medaille holen konnte, und ihm in seiner Karriere einzig der Weltmeistertitel fehlt.

Mixed-Staffel über 4x400 m: USA mit Weltrekord im Vorlauf

Die US-Mixed-Staffel hat in der neu geschaffenen Disziplin über 4x400 m einen Weltrekord im Vorlauf aufgestellt. Die neue Bestmarke des Quartetts Tyrell Richard, Jessica Beard, Jasmine Blocker, Obi Igbokwe steht bei 3:12,42 Minuten.

Video
US-Mixed-Staffel läuft Weltrekord
Aus sportaktuell vom 28.09.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.09.19, 15:50 Uhr