Zum Inhalt springen

Header

Video
Hasler: «Wir versuchen alles, um schneller zu sein»
Aus Sport-Clip vom 17.12.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 47 Sekunden.
Inhalt

Neue Olympia-Disziplin Der Monobob und die Frage nach der besten Technik

7 Wochen vor den Olympischen Spielen in Peking beginnt bei den Monobob-Pilotinnen das grosse Tüfteln.

In Peking feiert der Monobob seine Olympia-Feuertaufe – und das exklusiv bei den Frauen. Die Vorfreude, aber auch die Nervosität ist bei den Athletinnen gross. So gross, dass 7 Wochen bevor es ernst gilt, die Frage der richtigen Fahrtechnik am meisten beschäftigt.

«Wir möchten das Gewicht nach hinten verlagern, um stabiler fahren zu können», erklärt Melanie Hasler. Die 23-jährige Aargauerin hat wie alle anderen Pilotinnen begonnen, weiter hinten auf dem Sitz Platz zu nehmen. «Man probiert alles im Monobob, eben weil es eine neue Disziplin ist.»

Form in Altenberg perfektionieren

Es sei am Anfang seltsam gewesen, so Hasler. «Aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Ich bin gut im Plan.» Bevor mit Olympia 2022 ein Karriere-Highlight auf dem Programm steht, sind die Athletinnen in einigen Weltcup-Rennen gefordert. Am kommenden Wochenende machen sie in Altenberg (GER) Halt: «Mein Ziel ist es, eine gute Linie zu fahren, daraus kommt dann ein gutes Resultat. Ich möchte in die Top 8.»

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie das Monobob-Rennen in Altenberg am Samstag ab 10:00 Uhr live in der SRF Sport App. Der 2. Lauf geht um 11:30 Uhr über die Bühne.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.