Zum Inhalt springen

Header

Audio
Tic Tac Bow Finale an der Olympic E-Sports Week in Singapur
Aus Audio SRF 1 vom 26.06.2023. Bild: Keystone
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 39 Sekunden.
Inhalt

Die Klassiker fehlen Olympia-Testlauf für E-Sports: Schwitzen statt klicken

Die olympische E-Sport-Woche sorgt bei Fans für Kopfschütteln: Statt E-Sport-Klassikern wird «Tennis Clash» und «Tic Tac Bow» gespielt.

E-Sport gewinnt weltweit immer mehr Fans. Schon lange wird darum spekuliert, ob E-Sport irgendwann auch olympisch wird. Nun hat das olympische Komitee IOC eine «olympische E-Sport Woche» organisiert, die vom 22. bis 25. Juni in Singapur durchgeführt wurde. Der Haken: Von den etablierten E-Sport-Disziplinen war keine mit dabei.

Der bessere E-Sport?

Das olympische Komitee hat offenbar beschlossen, dass E-Sport auf physischen Sportarten basieren muss, und dass auf keinen Fall virtuell aufeinander geschossen werden soll. Damit fällt schon einmal ein grosser Teil der beliebtesten E-Sport-Spiele weg.

Frau auf einem stationären Velo vor einem grossen Bildschirm, auf dem eine virtuelle Figur auf einem Velo zu sehen ist.
Legende: Muskeln, Ausdauer und Schweiss: Anders als bei typischem E-Sport geht es bei «Zwift» nicht um den geschickten Umgang mit Controller oder Maus. Keystone

Doch der Fokus auf Sportsimulationen war noch längst nicht alles, was für Kopfschütteln sorgte. Nicht nur waren viele Spiele komplett unbekannt, einige waren auch schlicht ungeeignet für E-Sport da wenig exakt oder mit Mikrotransaktionen durchsetzt, die zahlenden Spielern Vorteile verschaffen.

Das wurde gespielt

Box aufklappen Box zuklappen

Zwar wurde kurzfristig noch das Battle-Royale-Game «Fortnite» ins Programm aufgenommen, doch auch hier war es nicht das richtige «Fortnite», sondern es wurde eine Art Sportschützenstand innerhalb der «Fortnite» -Umgebung aufgebaut. Immerhin: «Rocket League» und «Street Fighter» waren dabei, jedoch nur als Showmatches ausserhalb des eigentlichen Turniers.

Asien macht es vor

Wäre es denn überhaupt möglich, die etablierten E-Sportarten an die Olympischen Spiele zu bringen? Offenbar ja: Bei den Asian Games, der asiatischen Subdivision der Olympischen Spiele, wird E-Sport diesen September seinen Platz haben.

Und das mit jenen Spiele, die im E-Sport auch eine grosse Community und dedizierte Spitzensportler haben, darunter Titel wie «FIFA», «League of Legends» und «Dota 2».

Radio SRF 1, 26.6.2023, 09:16 Uhr

Meistgelesene Artikel