Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Schweizer Fecht-Equipe bei der EM auf Rang 6 abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.06.2019.
Inhalt

Out im EM-Viertelfinal Schweizer Degenfechter scheitern dramatisch

Das Schweizer Degen-Team verliert an den Europameisterschaften in Düsseldorf in den Viertelfinals gegen Dänemark.

Die Weltmeister des Vorjahres verloren gegen die Nordländer mit 38:39 sechs Sekunden vor Ablauf der Verlängerung. Nach einer weiteren Niederlage im Kampf um Platz 5 gegen Italien (25:26 n.V.) beendeten die Schweizer das Turnier auf Rang 6.

Neun Sekunden vor Ende der regulären Fechtzeit brachte Heinzer die Schweiz im Schlussgefecht gegen Dänemarks Patrick Jörgensen mit 38:37 in Führung, doch ein Strafpunkt gegen den Schwyzer drei Sekunden vor Ende sorgte für ein Nachsitzen. Der Strafpunkt erfolgte wegen eines unerlaubten Körpereinsatzes von Heinzer im Nahkampf.

Direktorium überstimmt Schiedsrichter-Entscheid

In der Verlängerung sprach die Schiedsrichterin dann auf der Gegenseite wegen eines nachträglich ebenfalls geahndeten Körpereinsatzes gegen Jörgensen einen Strafpunkt zum vermeintlichen Sieg für die Schweizer aus.

Das technische Direktorium nahm den Entscheid der Schiedsrichterin aber zurück. Schliesslich kassierte Heinzer sechs Sekunden vor Ablauf der Verlängerung den dänischen Siegtreffer.

Russland zum 3. Mal in Folge

Der dänische Siegeszug wurde erst im Final gestoppt. In einem ausgeglichenen Duell mussten sich die Dänen mit 30:31 Russland geschlagen geben. Für die Russen ist es der 3. Titel in Serie.

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 21.06.2019, 20:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.