Zum Inhalt springen
Inhalt

2. Etappe Tour de Ski Von Siebenthal läuft in die Top 10

Nathalie von Siebenthal gelang in der 2. Etappe der Tour de Ski in Toblach das beste Ergebnis der Saison.

Legende: Video Von Siebenthal läuft Saisonbestleistung abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.12.2018.

Nathalie von Siebenthal realisierte beim 10-km-Rennen in der 2. Etappe der Tour de Ski ihr erstes Top-10-Resultat der Saison. Sie belegte in Toblach den 8. Rang.

Habe mich einfach an Sedowa gehängt.
Autor: Nathalie von Siebenthal

Von Siebenthal startete äusserst schnell und lag nach 2 Kilometern auf gleicher Höhe wie die spätere Siegerin Natalia Neprjajewa. Bis Rennhälfte fiel die Schweizerin auf Position 8 zurück, die sie dann bis zum Schluss erfolgreich verteidigte. Damit verbesserte sie ihr bisheriges Bestresultat in dieser Saison – den 14. Platz in Davos – deutlich.

Legende: Video Von Siebenthal: «Bin heute ein normales Rennen gelaufen» abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus sportlive vom 30.12.2018.

Auch Fähndrich und Van der Graaff überzeugen

Starke Auftritte zeigten auch Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff, die im Sprint stärker einzustufen sind. Auf den Plätzen 22 und 23 – nur durch zwei Zehntelsekunden getrennt – holten beide Weltcup-Punkte.

Neprjajewa gewinnt Hundertstel-Krimi

Auch an der Spitze ging es äusserst eng zu. Die Russin Neprjajewa rettete schliesslich winzige 0,3 Sekunden Vorsprung auf die Norwegerin Östberg ins Ziel. Keine Chance hatte die Sprint-Siegerin vom Samstag, Stina Nilsson. Die Schwedin blieb ausserhalb der Top 30.

Nächster Halt: Münstertal

Neprjajewa übernahm damit das Leadertrikot vor Jessica Diggins/USA und
Östberg. Von Siebenthal belegt neu den 12. Rang im Gesamtklassement. Nächste Station ist am Neujahrstag das Val Müstair mit einem Skating-Sprint (ab 11:50 Uhr live auf SRF).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.12.2018, 12:40 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.