Zum Inhalt springen

Header

Video
Wie kommt man denn auf so eine verrückte Idee, Matthias Kyburz?
Aus Sport-Clip vom 15.04.2020.
abspielen
Inhalt

Kyburz wagt Weltrekordversuch 50 km auf dem Laufband: «Das wird monoton und hart»

Orientierungsläufer Matthias Kyburz hat am Donnerstag ein ehrgeiziges Ziel: 50 km auf dem Laufband – am besten unter 3 Stunden.

Der Weltrekord über 50 km auf dem Laufband beträgt aktuell 2:57,25 Stunden. Diese Marke nimmt Matthias Kyburz am Donnerstagabend ins Visier. Als Orientierungsläufer ist sich der 30-Jährige eigentlich anderes Terrain gewohnt, doch was läuft derzeit schon wie gewohnt?

Entstanden ist Kyburz' Projekt auf Initiative des OL-Nationaltrainers. Weil die OL-WM erst Anfang April definitiv abgesagt wurde, hat der Gesamtweltcup-Sieger von 2018 zugewartet. «Vor zwei Wochen habe ich mir dann gesagt, dass ich es versuchen werde», so Kyburz über sein Vorhaben.

Video
Kyburz über den Angriff auf den Weltrekord und die Schwierigkeiten
Aus Sport-Clip vom 15.04.2020.
abspielen

Monotonie oder gar Krämpfe?

Absolvieren wird Kyburz die 50 km in einer Lagerhalle in Olten. Er spürt eine gewisse Nervosität. «Wie mein Körper nach 30 km reagiert, ist das grosse Fragezeichen. Vielleicht gibt es Krämpfe.»

Kyburz' Projekt ist mit einer Spendenaktion – der 16. April ist Solidaritätstag der Glückskette – verbunden und wird per Livestream übertragen. «Vielleicht schauen ja viele zu, aber schlussendlich wird es eine monotone und harte Sache», blickt er voraus.

Video
Monotonie-Gefahr: Kyburz über die mentale Vorbereitung
Aus Sport-Clip vom 15.04.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.