Zum Inhalt springen

Header

Video
Frauen-Staffel verpasst WM-Gold knapp
Aus Sport-Clip vom 17.08.2019.
abspielen
Inhalt

Silber in der Staffel Schweizer Frauen holen auch im dritten Rennen eine Medaille

Die Schweizer Frauenstaffel gewinnt an den OL-Weltmeisterschaften die Silbermedaille – auf Gold fehlen nur 4 Sekunden.

Im Staffel-Rennen waren die Schweizerinnen bloss 4 Sekunden von der Goldmedaille entfernt. Sabine Hauswirth, Simona Aebersold und Julia Jakob wurden an der OL-WM in Norwegen hinter den Schwedinnen Zweite und gewinnen die Silbermedaille.

Die stärkste Leistung zeigte erneut die aufstrebende Aebersold, die über die Lang- und Mitteldistanz bereits mit Bronze und Silber überzeugt hatte. Die Bernerin machte auf der zweiten Ablösung 45 Sekunden auf Schweden wett, obwohl die Skandinavierinnen in diesem Abschnitt mit Tove Alexandersson ebenfalls ihre Nummer 1 einsetzten.

Im Schlussspurt abgehängt

Aebersold übergab dann sogar mit einigen Sekunden Vorsprung an Jakob. Die Züricherin lief stets gleich auf mit Karolin Ohlsson, die sich im Schlussspurt jedoch noch leicht absetzte.

Bronze gewannen die OL-Läuferinnen aus Russland. Sie wiesen über eine Minute Rückstand auf Schweden und die Schweiz auf.

Nur Rang 6 für Männer-Staffel

Eine Enttäuschung gab es dagegen für die Männer-Staffel mit Florian Howald sowie Martin und Daniel Hubmann, die nur den 6. Rang belegte. Gold ging ebenfalls nach Schweden vor Finnland und Frankreich.

Matthias Kyburz, dessen Fussverletzung am Freitag wieder leicht aufgebrochen war, überliess seinen Platz Martin Hubmann. Der Ersatzmann stieg mit einem Handicap von 1:35 Minuten ins Rennen, denn der Startläufer Florian Howald hatte nach einem Fehler bloss an 14. Position übergeben.

Video
Männer verpassen Staffel-Medaille
Aus sportaktuell vom 17.08.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 17.08.2019, 20:00 Uhr