Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Das Warten hat ein Ende Mountainbike: 2 Weltcuprennen, eine EM und eine WM in 3 Wochen

Es geht weiter für die Moutainbiker: Nino Schurters härtester Gegner fehlt, Jolanda Neff ist wieder bereit.

Jolanda Neff, hier im Einsatz im Weltcup 2019 in der Lenzerheide.
Legende: Kann bald wieder bestaunt werden Jolanda Neff, hier im Einsatz im Weltcup 2019 in der Lenzerheide. Keystone

Am Dienstag steigen die Cross-Country-Spezialisten ohne richtigen Vorlauf in das verkürzte internationale Programm (29.9. - 17.10.). Dieses ist mit einem Doppel-Weltcup im tschechischen Nove Mesto, der nach Österreich verlegten WM in Leogang und der EM im Tessin reich befrachtet.

«So viele Höhepunkte in so kurzer Zeit – das ist neu für uns. Die Erholung zwischen den Rennen wird einer der Schlüsselfaktoren sein», prophezeit Jolanda Neff.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Die Rennen in Nove Mesto können Sie am Donnerstag (ab 19:05 Uhr) und am Sonntag (ab 19:30 Uhr) in ausführlichen Teilaufzeichnungen auf SRF zwei mitverfolgen.

Nach ihrem folgenschweren Trainingssturz im Dezember letzten Jahres scheint Neff wieder bereit für neue Erfolge. Die 27-jährige St. Gallerin hat sich von den Verletzungen vollauf erholt.

Video
Archiv: Neff holt 2019 WM-Silber
Aus Sport-Clip vom 31.08.2019.
abspielen

Van der Poel fehlt

Bei den Männern ist das mit Spannung erwartete Duell zwischen Nino Schurter und Mathieu van der Poel vorerst vertagt. Der Niederländer zieht die Klassiker auf der Strasse vor.

Schurters härtester Widersacher kommt damit aus dem Schweizer Lager. Mathias Flückiger hat sich dem Bündner Rekordmann in den letzten Jahren sukzessive angenähert. Zweimal hat der U23-Weltmeister von 2010 im Weltcup inzwischen triumphiert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen