Zum Inhalt springen
Inhalt

Doch noch WM-Gold in Innsbruck Van der Breggen mit überlegenem Solosieg

Legende: Video Van der Breggen fährt souverän zum WM-Titel abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.09.2018.
  • Anna van der Breggen siegt im Strassenrennen und zementiert die Dominanz der Niederlande bei den Frauen.
  • Die Schweizerinnen Jolanda Neff und Sina Frei beenden das Rennen auf den Plätzen 22 und 36.
  • Nicole Hanselmann kommt nicht bis ins Ziel.

Am Dienstag nach dem Zeitfahren hatte Anna van der Breggen auf dem Podest noch etwas betreten geschaut. Sie war von Landsfrau Annemiek van Vleuten klar besiegt worden, musste sich mit Silber bescheiden und wirkte entsprechend missmutig.

Vier Tage später schlug die 28-Jährige aus Zwolle zurück. Zwei Jahre nach ihrem Olympiasieg von Rio sicherte sich Anna van der Breggen im Rennen über 155,6 Kilometer (mit 2400 Höhenmetern) ihren ersten Weltmeistertitel auf der Strasse.

Anna van der Breggen mit der Silbermedaille im Zeitfahren.
Legende: Wenig begeistert Anna van der Breggen mit der Silbermedaille im Zeitfahren. imago

Souveräner Solosieg

Van der Breggen setzte sich auf der zweitletzten Runde aus einer ursprünglich dreiköpfigen Spitzengruppe ab. Erst verlor die Amerikanerin Coryn Rivera den Kontakt, 40 Kilometer vor dem Ziel war es auch um die Australierin Amanda Spratt geschehen. Spratt sicherte sich am Ende 3:42 Minuten hinter Van der Breggen Silber, Bronze ging an Ex-Weltmeisterin Tatiana Guderzo aus Italien.

Schweizerinnen im Feld

Die beiden Schweizerinnen Jolanda Neff und Sina Frei zeigten ein solides Rennen und klassierten sich mit über 7 Minuten Rückstand auf den Rängen 22 und 36. Nicole Hanselmann gab das Rennen auf.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.09.2018, 15:10 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Froehlich (Bruno Froehlich)
    Ob mir ein Sportjournalist erklaeren kann was bei Raengen 22 und weiter nach hinten, bei Rueckstand von 7 Minuten auf die Spitze der Ausdruck "solides Rennen" beinhaltyet ? Sicher ist schon das Ankommen nim Ziel eine solide Leistung, doch mit dem an den Start gehen verbindet man doch normalerweise ein hoeheres Ziel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen