Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Radsport Fünf Schweizer an der Vuelta

Enrico Gasparotto
Legende: Fährt seit 2020 mit Schweizer Lizenz Enrico Gasparotto. imago images

Frank und Gasparotto an der Vuelta

Mathias Frank (AG2R), Reto Hollenstein, Matteo Badilatti (beide Israel Start-up Nation), Enrico Gasparotto sowie Gino Mäder (beide NTT) sind für die Vuelta aufgeboten worden. Das geht aus den provisorischen Startlisten hervor. Angeführt wird das Feld vom slowenischen Tour-de-France-Zweiten Primoz Roglic (Jumbo-Visma). Die Spanien-Rundfahrt, die heuer nur 18 Etappen umfasst, soll kommenden Dienstag in Irun starten.

Video
Archiv: Roglic gewinnt die Vuelta 2019
Aus sportpanorama vom 15.09.2019.
abspielen

Quintana muss unters Messer

Für den kolumbianischen Radprofi Nairo Quintana ist die Saison vorzeitig beendet. Der frühere Giro- und Vuelta-Sieger laboriert an einem Bruch der linken Kniescheibe und muss operiert werden. Der 30-Jährige hatte zuletzt immer wieder mit Kniebeschwerden zu kämpfen. Die Tour de France hatte der Mitfavorit nur auf dem 17. Rang beendet. Nach der Frankreich-Rundfahrt waren Doping-Anschuldigungen gegen Quintana laut geworden, nachdem es bei seinem Team Arkea-Samsic nach dem Ende der Tour 2 Festnahmen gegeben hatte. Auch Quintana und sein Bruder Dayer wurden von Ermittlern befragt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen