Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vendée Globe Weltumsegler Roura wieder auf Kurs

Nach zwölf Stunden Arbeit kann der Genfer Alan Roura ein technisches Problem beheben und die Vendée Globe fortsetzen.

Alan Roura
Legende: Momentan alles wieder okay Alan Roura Reuters

Ein Ölleck auf der Höhe eines der beiden hydraulischen Wagenheber und ein defektes Kielkippsystem hatten Roura zu schaffen gemacht. Ein ähnliches Problem hatte ihn bereits Ende November ereilt.

Das System gilt als entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit des Bootes. Ohne erfolgreiche Reparatur hätte ihm im schlimmsten Fall die Rennaufgabe gedroht.

Roura hatte an Weihnachten mit der Einfahrt in den Pazifischen Ozean südlich von Tasmanien die virtuelle Halbzeitmarke der Weltumsegelung erreicht. Im Zwischenklassement liegt er auf dem 15. Rang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ueli hofer  (refoh,parteifrei)
    Entwarnung. Es geht wieder...
    (mit Uebersetzungsprogramm)
    "Nachdem er heute Morgen ein Problem mit seiner Kielrammen-Hydraulik gemeldet hatte, ist es dem Schweizer Skipper Alan Roura gelungen, das Problem zu beheben. Nach mehr als 12 Stunden harter Arbeit hat Roura ein funktionierendes Kielsystem und ist wieder auf Renntempo. Erschöpft von den Anstrengungen kommt der jüngste Skipper des Rennens langsam wieder zu Kräften und gibt wieder Gas Richtung Osten..."
    Ich wünsche ihm viel Glück!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen