Zum Inhalt springen

Header

Video
Timo Lippuner: «Muss akzeptieren, dass die Luft draussen war»
Aus Sport-Clip vom 09.01.2019.
abspielen
Inhalt

Nach geschaffter EM-Quali Lippuner: «Wir haben Geschichte geschrieben»

Die Stimmen nach der erfolgreichen Qualifikation zur EM der Schweizer Volleyballerinnen.

Selten hat sich ein Team trotz einer Niederlage so gefreut. Dass das entscheidende Gruppenspiel gegen Österreich am Ende 2:3 verloren ging, war nicht mehr als ein Wermutstropfen. Die Freude über die geschaffte EM-Quali überwog bei allen Schweizer Akteuren.

Dass nach dem 2. Satz die Luft draussen war, muss ich zähneknirschend hinnehmen.
Autor: Timo LippunerNati-Trainer

«Wir haben 6 Monate auf diesen Moment hingearbeitet und nach 2 Sätzen war er Tatsache. Damit haben wir Geschichte geschrieben», freute sich Timo Lippuner. Der Coach hätte sein Team zwar gerne siegen gesehen. «Wir hätten den Sack gerne zugemacht. Dass nach dem 2. Satz die Luft draussen war, muss ich zähneknirschend hinnehmen», sagte er.

Unsere Energie ging flöten.
Autor: Laura KünzlerCaptain

Captain Laura Künzler, die nach einem Bänderriss für das entscheidende Spiel gerade noch rechtzeitig fit geworden war, meinte überglücklich: «Das ist schlicht grossartig. Ich bin so stolz und erleichtert.» Die Niederlage nahm die Schlüsselspielerin – zumindest nach aussen – ziemlich gelassen. «Unsere Energie ging flöten.»

Video
Laura Künzler: «Grossartig und total erleichtert»
Aus Sport-Clip vom 09.01.2019.
abspielen
Wir sind halt noch jung.
Autor: Maja Storck

Maja Storck, die nach der Partie zur besten Schweizer Spielerin gewählt wurde, sagte zum Leistungsabbau: «Gegen Ende des 2. Satzes sind wir nervös geworden. Aber wir sind halt noch jung und niemand von uns ist zuvor in einer solchen Situation gewesen.»

Video
Maja Storck: «Wir haben alles dafür gegeben»
Aus Sport-Clip vom 09.01.2019.
abspielen

Gruppenauslosung am 23. Januar

Das Schweizer Team wird nun gespannt auf den 23. Januar schauen. Dann findet in Istanbul die Gruppenauslosung statt. Die Titelkämpfe werden dann parallel in Polen, Ungarn, der Slowakei und der Türkei stattfinden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.01.2018, 16:50 Uhr