Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Däne zurück in der Formel 1 Magnussen folgt bei Haas auf freigestellten Masepin

Kevin Magnussen kehrt als Teamkollege von Mick Schumacher zum Formel-1-Team Haas zurück. Er folgt auf Nikita Masepin.

Kevin Magnussen.
Legende: Ist wieder zurück bei Haas Kevin Magnussen. Keystone

Der US-amerikanische Formel-1-Rennstall Haas hat seine Vakanz im Fahrerteam besetzt. Kevin Magnussen übernimmt den Platz von Nikita Masepin, der die Equipe im Zuge der Sanktionen wegen des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine verlassen musste.

Rückkehr zum alten Arbeitgeber

Für Magnussen ist es eine Rückkehr. Bereits von 2017 bis 2020 war der Däne für Haas gefahren, ehe das Team auf ein neues Duo setzte. Es sei eine «einfache Entscheidung» gewesen, den sofort verfügbaren Magnussen erneut anzuheuern, sagte Teamchef Günther Steiner.

Magnussen soll bereits bei den am Donnerstag beginnenden Testfahrten in Bahrain zum Einsatz kommen. Der 29-Jährige bildet neu ein Duo mit Mick Schumacher, Pietro Fittipaldi muss mit der Ersatzfahrer-Rolle vorliebnehmen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Wohl eine gute Wahl die sich für Haas bezahlt machen könnte. Schumi 3 wird wohl mehr gefordert sein.
    Betreffend der Bahrain Test, interessant was gerade läuft, Mercedes mit seinem update hat schon Mal den armen Horner aus dem Busch geholt und der schreit schon jetzt wieder von illegalem Auto. Kann der auch was anderes. Fängt ja gut an mit RB und Horners Geschrei.
    1. Antwort von Barbara Zeier  (Yoana07)
      Fängt ja gut an mit Gislers gestänkere über Redbull.....immer und immer
      wieder den Weg zu RB, obwohl es in diesem Bericht um was ganz anders geht. Es gibt ein Emoji wo etwas grünes aus dem Mund kommt, das würde ich jetzt gerne einfügen. Aber mal schauen ob SRF das auch so freischaltet.