Zum Inhalt springen
Inhalt

Der neue Sauber-Pilot Die zweite Chance des Antonio Giovinazzi

Der neue Sauber-Pilot für die WM 2019 passt perfekt ins Team, wie Michael Stäuble meint.

Legende: Video Der neue Saubermann: Antonio Giovinazzi abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.09.2018.

Die Formel-1-Karriere von Antonio Giovinazzi begann 2017 im Sauber-Team mit einem 12. Rang in Australien vielversprechend. Zwei Wochen später war der Ruf mit 2 Crashs in China aber schon ramponiert. Seitdem ist der 24-jährige Süditaliener aus Taranto zu keinem weiteren Renneinsatz gekommen.

«Solche Bilder brennen sich in den Köpfen der Teamchefs ein. Das hätte das Ende seiner Karriere bedeuten können», schätzt SRF-Kommentator Michael Stäuble.

Doch das Ferrari-Team glaubte weiter an Giovinazzi, schliesslich hatte er sein grosses Talent in der Formel 2 bereits bewiesen. Der Italiener wurde als Test- und Simulator-Fahrer bei der «Scuderia» weiter beschäftigt.

Nun also die neue Chance bei Sauber. Für Stäuble passt Giovinazzi perfekt in den Hinwiler Rennstall. Denn trotz seines süditalienischen Temperaments habe er eine «eher schweizerische Arbeitsweise». Er nehme alles «sehr genau und akribisch» - der perfekte Pilot somit für das Sauber-Team.

Alle weiteren Infos zu Antonio Giovinazzi und die Einschätzungen von Formel-1-Experte Michael Stäuble sehen Sie im Video.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.