Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Drei Reifen für ein Halleluja Superman Hamilton fliegt Schumachers Rekorden entgegen

Auch auf drei Rädern scheint Lewis Hamilton unbezwingbar zu sein. Die beiden wichtigsten Formel-1-Rekorde von Michael Schumacher dürften bald fallen.

Lewis Hamilton.
Legende: Beinahe unaufhaltsam Lewis Hamilton. Keystone

Im Ferrari-Land Italien hat man sich mit dem Unvermeidlichen abgefunden. «Wenn Lewis Hamilton sogar auf drei Reifen gewinnt, dann kann man den Laden dichtmachen», urteilte die Gazzetta dello Sport mit einer Mischung aus Resignation und Bewunderung für den prägenden Formel-1-Fahrer dieser Epoche – der vielleicht sogar der Beste der Geschichte ist?

Es ist eine müssige und ungerechte Diskussion, in der immer wieder mit Namen wie Fangio, Clark, Lauda, Prost, Senna oder Schumacher jongliert wird. Doch zumindest die Statistikbücher werden Hamilton wohl schon sehr bald in fast allen wichtigen Kategorien als Kaiser der Motorsport-Königsklasse ausweisen.

Du stellst wirklich diese Frage? Ist die Antwort nicht offensichtlich?
Autor: Charles Leclerczur Frage, ob Hamilton noch abgefangen werden kann

«Konkurrenz» kapituliert

Im September bereits könnte Hamilton der Fahrer mit den meisten Siegen der Formel-1-Geschichte sein, am Jahresende der 2. Rekordweltmeister neben «Seiner Majestät Michael Schumacher» (La Stampa). Daran zweifelt nicht einmal die Konkurrenz des 35-jährigen Briten – wenn man sie denn so nennen will.

«Du stellst wirklich diese Frage? Ist die Antwort nicht offensichtlich?», blaffte Ferrari-Pilot Charles Leclerc, immerhin Dritter am Sonntag beim Reifenplatzer-Spektakel in Silverstone. Dabei hatte ein Journalist lediglich wissen wollen, ob der 22-jährige Monegasse glaube, dass jemand in diesem Jahr den sechsfachen Weltmeister Hamilton aufhalten könne.

«Nein», antwortete Leclerc schliesslich doch. Max Verstappen, Zweiter beim britischen Grand Prix, stimmte ein.

Unerreichbare Schumacher-Marke im Visier

Wie sollten die beiden designierten Thronfolger auch argumentieren, wenn selbst ein sich auflösender linker Vorderreifen in der letzten Runde Hamiltons Triumph nicht vereiteln konnte?

Der Mercedes-Star, den nach seinem 87. Formel-1-Erfolg nur noch 4 Siege von der einst als unerreichbar geltenden Schumacher-Marke trennen, ist im Herbst seiner Karriere besser denn je. Getragen von einem neuerdings nachtschwarzen Mercedes, der überlegener als jemals zuvor scheint.

Wenn es für Hamilton perfekt läuft, müssen die Tifosi ganz stark sein: In Monza am 6. September könnte der Brite die Schumacher-Marke von 91 Siegen egalisieren, eine Woche später auf der Ferrari-Strecke in Mugello zum alleinigen Rekordgewinner aufsteigen.

Video
Archiv: Hamilton fährt mit drei Rädern zum Sieg in Silverstone
Aus Sport-Clip vom 02.08.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 2.8.2020, 14:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.