Zum Inhalt springen

Header

Video
Räikkönen über das spannende Saisonfinale
Aus Sport-Clip vom 01.12.2021.
abspielen
Inhalt

Knapper WM-Kampf in Formel 1 Räikkönen: «Es ist mir egal, wer Weltmeister wird»

Alfa-Romeo-Pilot Kimi Räikkönen beendet nach dieser Saison seine Karriere. Der diesjährige Weltmeister interessiert ihn nicht gross.

Zwei Rennen vor Schluss ist das Rennen um den Weltmeistertitel in der Formel 1 so spannend wie lange nicht mehr. Einer, der sich jedoch nicht gross mit dem Ausgang des Zweikampfs zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton beschäftigt, ist Alfa-Romeo-Pilot Kimi Räikkönen.

«Es ist gut für unseren Sport, dass die WM-Entscheidung mal wieder völlig offen ist», sagt der Finne zwar. Derzeit führt der 24-jährige Verstappen mit acht Punkten Vorsprung vor dem 36-jährigen Hamilton.

«Wer am Schluss den Titel holt, ist mir aber egal. Der Beste wird gewinnen», meint Räikkönen, der Ende Saison seine Karriere beendet. Entscheidend dürfte laut dem Weltmeister von 2007 sein, wer dieses Wochenende am besten mit der neuen Strecke in Dschidda in Saudi Arabien klarkommen wird.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

SRF überträgt den GP Saudi-Arabien wie folgt:

  • Samstag, 4.12., 17:50 Uhr: Qualifying live auf SRF info und in der SRF Sport App
  • Sonntag, 5.12., 17:50 Uhr: Rennen live auf SRF zwei und in der SRF Sport App

SRF zwei, sportflash, 1.12.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Aaron Teuscher  (Aaron Teuscher)
    Clickbaits, schade SRF.
  • Kommentar von Griss Bergamont  (Duder, his Dudeness)
    Super Beitrag. Spannend, gut recherchiert und erfrischender Inhalt. Was Kimi mit Sicherheit sagen wollte: er hat keinen Favoriten für den Ausgang der WM. Was ein moderner Journalist / eine moderne Journalistin / eines moderners Journalists (genderneutral) daraus machen kann ist verblüffend Gratulation, Sie dürfen es nun beim Blick versuchen.