Zum Inhalt springen

Header

Bottas' Crash bringt Verstappen wohl die Pole
Aus sportaktuell vom 26.10.2019.
Inhalt

Paukenschlag zum Quali-Schluss Bottas crasht, Pole (vorerst) an Verstappen

Nach einem Bottas-Crash sichert sich Max Verstappen beim GP von Mexiko die Pole Position. Bleibt sie bestehen?

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat (zumindest vorerst) die Pole Position für das Formel-1-Rennen in Mexiko erobert. Der Niederländer, der das Rennen 2017 und 2018 gewonnen hatte, verwies im Qualifying im Autodromo Hermanos Rodriguez das Ferrari-Duo Charles Leclerc und Sebastian Vettel auf die Plätze 2 und 3.

Vettel und Hamilton müssen abbrechen

Verstappen profitierte davon, dass Mercedes-Pilot Valtteri Bottas in seiner Schlussrunde aus der letzten Kurve flog und seinen Boliden crashte. Wegen einer gelben Flagge mussten die nachfolgenden Fahrer, darunter der zuletzt starke Vettel, ihre Runde abbrechen.

Ob die Pole Bestand hat, entscheidet sich aber erst in den nächsten Stunden. Denn der Niederländer beschleunigte unter gelber Flagge, was normalerweise eine Bestrafung zur Folge hat.

Der GP am Sonntag live

Verfolgen Sie das Rennen in Mexiko-Stadt am Sonntag ab 19:30 Uhr auf SRF zwei oder in der Sport App.

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton steuerte seinen Mercedes auf den 4. Rang. Der Brite könnte am Sonntag vorzeitig zum 6. Mal Weltmeister werden. Dafür müsste er 14 Punkte mehr einfahren als Bottas (Startplatz 6).

Alfas im 2. Quali-Teil out

Die Alfa-Piloten Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, nehmen das Rennen am Sonntag (20.10 Uhr Schweizer Zeit) von den Plätzen 14 respektive 15 in Angriff. Eine Enttäuschung setzte es für Lokalmatador Sergio Perez ab. Der Racing-Point-Fahrer schied als 11. der 2. Quali-Phase vorzeitig aus.

Video
Verstappen: «Hoffte heimlich auf die Pole»
Aus sportlive vom 26.10.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF info, 26.10.19, 19:55 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Verstappen verliert ,,nur,, 3 Plätze, obwohl er schon in Russland das gleiche Vergehen begangen hat. Das ist viel zu mild, da werden andere Fahrer wegen Kleinigkeiten 5 oder 10 Plätze versetzt aber Verstappen hat wohl Wohltäter bei der Kommission.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Wenn er da nur nicht zu früh gefreut hat, mit Vollgas bei gelber Flagge und Unfall. Bottas noch im Auto wenn da Verstappen das Auto verliert gibt es Tote. Unverantwortlich und wieder Mal ohne Rücksicht auf Verlust. Verstappen gehört für das Vergehen hart bestraft letzte Reihe, oder Disqualifikation.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andreas Hug  (AndiHug)
      auf dem video ist zu sehen, dass verstappen die pole zeit bereits hatte bevor der crash war. oder sehe ich da was falsch?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      @A. Hug, das nicht beachten der gelben Flagge ist ein grober Regelverstoss und wird bestraft. Er hat damit andere Fahrer in Gefahr gebracht. Bestrafgung auch dann, wenn Verstappen im ersten Teil des Q3 die beste Zeit hatte. Es wird ihm somit wohl nicht nur die letzte Runde gestrichen. Der Junge lernt nle aus seinen Fehler, ist Wiederholungstäger und gehört hart bestraft, er hst sich an die Regeln zu halten, das hier ist nich GO-Kart fahren!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen