Zum Inhalt springen

Header

Hamilton im Qualifying einmal mehr eine Klasse für sich
Aus sportflash vom 29.08.2020.
Inhalt

Qualifying zum GP Belgien Mercedes überragend – Ferrari desolat

Nichts Neues aus der Formel 1: Mercedes dominiert das Qualifying in Belgien nach Belieben. Ferrari erlebt derweil ein Debakel.

Die Mercedes fahren auch beim Qualifying im belgischen Spa-Francorchamps in einer anderen Liga. Lewis Hamilton holt sich seine 93. Pole Position (die 6. in Spa) vor Teamkollege Valtteri Bottas und stellt dabei gleich noch einen Rundenrekord auf.

Hamilton widmete den Quali-Sieg dem in der Nacht auf Samstag verstorbenen Schauspieler Chadwick Boseman, der seinen Kampf gegen Krebs verloren hat.

Zum 6. Mal im 7. Qualifying der Saison nimmt Mercedes damit die gesamte Startreihe in Besitz. Nur beim 2. Spielberg-Rennen (Bottas von 4. Position) starteten die zwei Silberpfeile nicht von ganz vorne.

Sendehinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Grossen Preis von Belgien am Sonntag, 14:30 Uhr, auf SRF zwei und in der Sport App.

Nächste Enttäuschung für Ferrari

Von solchen Ergebnissen kann Ferrari derzeit nur träumen. Sowohl Charles Leclerc (13.) als auch Sebastian Vettel (14.) verpassen das Q3 deutlich – zum ersten Mal in dieser Saison.

«Ich kann nicht mehr aus dem Auto herausholen», kommunizierte Leclerc später über Funk an seine Box. Immerhin konnten die Italiener die totale Demütigung aus dem 3. Training abwenden, als Leclerc auf Platz 17 fuhr, Vettel gar das Schlusslicht bildete.

Die Ferraris bleiben im Q2 hängen
Aus Sport-Clip vom 29.08.2020.

Keine Überraschung bei Alfa-Romeo

Von Alfa-Romeo wartete man auch dieses Mal vergeblich auf einen Exploit. Bereits nach Q1 war Ausrollen angesagt: Kimi Räikkönen wird das Rennen am Sonntag von Platz 16, Antonio Giovinazzi von Platz 18 aus in Angriff nehmen.

Grand Prix der Toskana mit Zuschauern

Box aufklappenBox zuklappen

Die Formel 1 kehrt am übernächsten Wochenende bei der Premiere in Mugello etwas zur Normalität zurück. Der Grand Prix der Toskana findet als erstes Rennen in dieser Saison vor Publikum statt. Gemäss den Organisatoren werden an den drei Tagen jeweils 2880 Zuschauer zugelassen. Die Scuderia Ferrari bestreitet auf der hauseigenen Strecke ihr 1000. Formel-1-Rennen.

SRF zwei, sportlive, 29.08.2020, 14:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Friedrich  (Farmer)
    Wen bitte interessiert das ganze Spektakel eigentlich noch ?
  • Kommentar von Jeanôt Cohen  (Jeanot)
    Habt ihr schon bemerkt? Max Verstappen Fahrt auch, ist dritte worden! Lohnte sich offenbar nicht hier zu erwähnen. Dafür wird irgendeine Schauspieler der nicht Fahrt erwähnt.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Tja dritter Sieger oder auch zu schwach um Mercedes zu gefähren. Hat die Klasse nicht dazu und auch nicht das Auto
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Es sind nicht die Fahrer sondern einzig der "Motor" welcher den Unterschied und Mercedes so stark macht!