Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Saison mit viel Entwicklung Ein Ritterschlag für das Talent Odermatt

Marco Odermatt hat den Einstieg in den Ski-Weltcup mit Bravour gemeistert. Ein Rück- und Ausblick mit SRF-Ski-Experte Marc Berthod.

Legende: Video Marc Berthod analysiert Odermatts 1. Weltcup-Saison abspielen. Laufzeit 02:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.03.2019.

«Aller Anfang ist schwer»: Dieses geflügelte Wort traf für Marco Odermatt – wenn überhaupt – nur auf seine Übersee-Einsätze zu. In Lake Louise und Beaver Creek hatte der 21-Jährige in seiner ersten vollen Weltcup-Saison noch keine grossen Stricke zerreissen können.

«Er benötigte zunächst etwas Biss und musste sich im neuen Wettkampf-Umfeld zurechtfinden», urteilt SRF-Ski-Experte Marc Berthod. Abgesehen davon stellt der Engadiner dem Talent, insgesamt 6-facher Junioren-Weltmeister, aber ein sehr gutes Zeugnis aus für die Saison 2018/19.

Die Stärken sind vielseitig

Ab Val-d'Isère (Rang 7 im Riesenslalom) war eine Befreiung zu spüren. Berthod fasst zusammen: «Marco ist sehr erfrischend, und für ihn als Newcomer hätte es in diesem Winter wirklich kaum besser laufen können.»

Für den Kenner der Szene machen diese Punkte Odermatts Stärke aus:

  • Lockerheit
  • Unerschrockenheit
  • Drang nach einer engen Linie
  • Instinkt
  • Mentale Stabilität

Die Erwartungen übertroffen

Als Höhepunkte des Nidwaldners stechen der 3. Rang – sein erstes Weltcup-Podest – vor wenigen Tagen beim Riesenslalom in Kranjska Gora heraus. Ein Gesellenstück legte Odermatt gemäss Berthod auch im Super-G von Bormio ab. Dabei war er mit der Startnummer 34 auf einer spiegelglatten Piste noch auf den 8. Rang gedonnert.

Legende: Video Odermatt: «Damit hätte ich nie gerechnet» abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.03.2019.

Beim Weltcup-Finale in Soldeu darf Odermatt in 2 Disziplinen an den Start gehen. Nach seinem Ausfall im Super-G steht am Samstag noch der «Riesen» an. Der Athlet selbst resümiert seine Leistungen wie folgt: «Genial! Ich bin sehr, sehr zufrieden mit dieser Saison und hätte nie mit solchen Fortschritten gerechnet.» Im Riesenslalom hatte er ursprünglich die Top 30 ins Visier genommen, inzwischen fand er schon Unterschlupf in der Top-15-Gruppe.

Erfahren Sie im folgenden Video, was Berthod für Odermatts weiteren Karriereverlauf voraussagt:

Legende: Video «Bei Marco ist alles offen» abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.03.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.03.2019 11:45 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.