Zum Inhalt springen

Header

Audio
Undatierte Aufnahme der amerikanischen Sängerin und Songwriterin Peggy Lee (1920-2002).
Keystone
abspielen. Laufzeit 56:46 Minuten.
Inhalt

«Fever» – 3 Minuten und 18 Sekunden Hühnerhaut-Feeling

Die Sängerin und Songschreiberin Peggy Lee arrangierte mit «Fever» ein jazzig-erotisierendes Meisterwerk.

Jetzt hören

Mit ihrem lakonischen Gesangsstil verschwendet Peggy Lee keine Note, sie ist keine Gesangsakrobatin, dafür aber in ihrer Art einzigartig. Die Sängerin hat zudem auch Qualitäten als Songschreiberin.

Am 19. Mai 1958 arrangierte sie den Titel «Fever» – sparsam, nur mit Kontrabass, Schlagzeug und Gesang - einzig ergänzt mit Fingerschnippen. 3 Minuten und 18 Sekunden Hühnerhaut mit Peggy Lee und «Fever». Der ausgefallene Titel wird zum Millionenseller und begleitet die Künstlerin als lebenslange Erkennungsmelodie.

«Signature tune»

Ein «Signature tune» ist die Erkennungsmelodie eines Orchesters, einer Big Band oder auch von Solisten. Sie sollte repräsentativ sein, ein echter «ear catcher», und den speziellen und eigendständigen Sound eines Klangkörpers hervorheben. Denn was sich von der Masse abhebt, hat in der Regel Erfolg und wird statt zu einer Eintagsfliege zum Klassiker. In der Sendung «Time to swing!» stellt Musikredaktor Jürg Moser Woche für Woche einen dieser Ohrwürmer vor. 

Gespielte Musik