Zum Inhalt springen

Header

Video
Aus dem Archiv: Jööh-Effekt dank spezieller Muskeln
Aus Kultur Webvideos vom 18.06.2019.
abspielen
Inhalt

In diesen Zeiten Es braucht viel Jööh im Leben

Weiterdenken, weiterschauen: Ein bisschen Glückshormone im Blutkreislauf gefällig? Die tägliche Portion Jööh-Bildli auf der Website Reddit hilft.

Der Kanal «aww», Link öffnet in einem neuen Fenster auf der Website Reddit hat ein simples Konzept: Bilder und Videos, die einfach Jööh (oder englisch eben «aww!») sind. Kleine Katzen, grosse Hunde, süsse Babys, flauschige Hasen, tapsige Ziegen – Hauptsache «cute». Bei mir funktioniert’s – 30 Sekunden swipen und die Glückshormone werden ausgeschüttet. Für ein paar Minuten ist die Welt ein besserer Ort.

Mal wieder gefrustet im Büro, weil der Kollege nicht liefert, was er sollte? r/aww: Papageien jagen auf einem kleinen Feld einem Ball nach und versenken ihn in einem Basketballkorb., Link öffnet in einem neuen Fenster Natürlich nur, weil sie eine Belohnung bekommen dafür. Wusste nicht, dass Vögel so was können.

Einfach müde, weil der Tag so lang war, das Wetter schlecht und der Bus im Stau stecken blieb? r/aww: Auch Katzen sind nicht immer die besten Kletterer, Link öffnet in einem neuen Fenster und so ein kleines Missgeschick tut nicht weh, ist aber amüsant zu sehen.

Oder wenn mein Twitter-Feed voll ist von Gutmeinenden und Besserwissenden, die sich gegenseitig auf die Hucke hauen? r/aww: Bei Tieren scheint es möglich, dass selbst die unterschiedlichsten Arten miteinander auskommen, friedlich nebeneinander liegen und manchmal sogar kuscheln., Link öffnet in einem neuen Fenster

Und dann die exotische Seite: Natürlich weiss ich, dass Wildtiere eigentlich am majestätischsten sind, wenn wir Menschen sie von Weitem respektvoll beobachten und ihre Umwelt nicht zerstören. Aber mein Gott, wie gerne würde ich auch mal einen Gepard kraulen oder mit Löwen schmusen., Link öffnet in einem neuen Fenster

Einzig eine Warnung: Wenn wir Menschen uns verkleiden, dann sollte man r/aww meiden. All die Halloween-Kostüme, in die Frauchen und Herrchen ihre Haustiere stecken, sind schlicht untierisch. Wer macht so was?

Natürlich gibt’s immer noch die «Real Life»-Variante, das reale Leben. Selber Katzen streicheln beruhigt ungemein, das Schnurren meines Katers senkt den Pulsschlag um mindestens zehn Schläge und lässt meine Gedanken ins meditative Nirwana abschweifen.

Nur: Der Kater ist typisch eigensinnig und nicht immer verfügbar – r/aww, Link öffnet in einem neuen Fenster dagegen jederzeit.

Sendung: Radio SRF 2 Kultur, Kultur-Aktualität, 19.3.2020, 17:10 Uhr.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.