Zum Inhalt springen

Header

Audio
Polen verschärft Abtreibungsrecht noch mehr
Aus Echo der Zeit vom 22.10.2020.
abspielen. Laufzeit 03:06 Minuten.
Inhalt

Abtreibungsverbot in Polen Abtreibungsrecht: Polen setzt weitere Verschärfungen um

  • Das Abtreibungsrecht in Polen steuert auf eine Verschärfung zu.
  • Eine bisher geltende Ausnahmeregelung des Abtreibungsverbots wurde für verfassungswidrig erklärt.

Bis anhin waren Schwangerschaftsabbrüche zulässig, wenn das ungeborene Kind schwere Fehlbildungen aufwies. Dies verstösst nach Ansicht der Richter gegen das in der polnischen Verfassung garantierte Recht auf Leben. Demnach erklärte das Verfassungsgericht in Warschau die Ausnahmeregelung des Abtreibungsverbots für verfassungswidrig.

Mehr als 100 Abgeordnete hatten sich an das höchste polnische Gericht gewandt, weil sie mit der aktuellen Gesetzeslage nicht einverstanden sind. Die meisten stammen aus den Reihen der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS).

Im Jahr 2019 wurden in Krankenhäusern des stark katholisch geprägten Polens nur etwa 1100 Schwangerschaftsabbrüche ausgeführt. Die meisten davon aufgrund des nun für rechtswidrig erklärten Paragrafen.

SRF 4 News, 22.10.2020, 17:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Claudia Beutler  (Claudia)
    Viele dieser Kinder werden NIE ein selbst bestimmtes leben haben. Oftmals könnten sie nicht mal ihre Wünsche und Bedürfnisse äussern.
  • Kommentar von Claudia Beutler  (Claudia)
    Mit dem Gebären allein ist es ja nicht getan. Je nach Behinderung brauchen die Kinder ihr Leben lang Betreuung und Medizinische Unterstützung. Meines Wissens ist das Polnische Gesundheit System da nicht so gut aufgestellt wie z. B. die Schweiz und auch hier ist es für viele eine sehr grosse Belastung finanziell und Psychisch. Meist wird die Arbeit von den Müttern übernommen. So hält man die Frauen zu Hause und in Abhängigkeit. Sehr geschickt.
  • Kommentar von Claudia Beutler  (Claudia)
    Alte Männer entscheiden für Frauen. Werden sie sich dann auch um die behinderten Kinder kümmern und diese angemessen finanziell unterstützen ? Wohl kaum.
    1. Antwort von Karl Kirchhoff  (Charly)
      Ich würde mir wünschen, wenn eben solche Kinder mit schweren Fehlbildungen, welche dadurch eben kein "schönes Leben" führen können, die Verantwortlichen im Nachhinein verklagen könnten!