Zum Inhalt springen

Header

Audio
China: Null-Toleranz gilt auch für Omikron
Aus SRF 4 News aktuell vom 14.12.2021.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 30 Sekunden.
Inhalt

Chinas Umgang mit dem Virus «Ganze Städte wurden durchgetestet»

Eigentlich wollte China Zero Covid; keinen einzigen Coronafall mehr. Doch wenig überraschend verzeichnet nun auch China die erste nachgewiesene Infektion mit der neuen Virusmutation Omikron. Wie das Land damit umgeht, sagt SRF-China-Korrespondent Martin Aldrovandi in Shanghai.

Martin Aldrovandi

Martin Aldrovandi

Nordostasien-Korrespondent, SRF

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Martin Aldrovandi ist seit 2016 Korrespondent für Radio SRF in Nordostasien mit Sitz in Schanghai. Zuvor hatte er mehrere Jahre lang als freier Journalist aus dem chinesischsprachigen Raum berichtet.

SRF News: Wie geht China mit dem Auftauchen von Omikron im Land um?

Omikron sorgt für viel Gesprächsstoff, auch in den sozialen Medien. Viele Userinnen und User machen sich Sorgen, dass es zum chinesischen Neujahr wieder Restriktionen geben könnte. Neujahr ist das wichtigste Fest in China. Viele Menschen befürchten, dass sie auch dieses Jahr nicht zu den Verwandten fahren dürfen. Es gibt aber auch Stimmen, die sagen, dass man auch diese Variante in den Griff bekommen werde, solange die Aussengrenzen geschlossen sind.

Wie ist die Corona-Situation in China im Moment?

Aktuell hat China vor allem mit der Delta-Variante zu kämpfen. In Shanghai gab es nur ein paar wenige Fälle. Da wurden sofort Siedlungen abgesperrt, Menschen getestet, andere mussten sofort in Quarantäne. Andere Provinzen haben Einreisebestimmungen für Reisende aus Shanghai eingeführt. Zum Teil waren es sehr strenge Massnahmen. In der Provinz Zhejiang im Osten des Landes gibt es für chinesische Verhältnisse wieder viele Fälle.

Um in mein Büro zu gelangen, muss ich morgens wieder den Covid-Pass vorweisen und am Eingang Fieber messen.
Autor:

Es wurden mehrere Städte sofort durchgetestet, über neun Millionen Menschen wurden getestet. Die meisten Leute tragen auf der Strasse wieder Masken. Um in mein Bürohaus zu gelangen, muss ich morgens wieder den Covid-Code auf dem Smartphone zeigen und am Eingang Fieber messen, bevor ich hineingehen darf.

Die Leute tragen wieder Masken in Peking.
Legende: Die Leute tragen wieder Masken in Peking. Keystone

Welche Massnahmen wären konkret vorgesehen, wenn Omikron vermehrt auftaucht?

China wird bei seiner Null-Toleranz-Politik bleiben. Es wird weiter strikte Beschränkungen verhängen, wenn irgendwo ein Fall auftritt. Wie erwähnt wird es vermutlich wieder Beschränkungen fürs chinesische Neujahr geben. Viele Chinesinnen und Chinesen haben schon die dritte Impfung verabreicht bekommen, weitere Booster-Impfungen mit dem chinesischen Impfstoff sind geplant.

Die will Regierung möglichst keine Infektionen im Land. Doch Omikron soll besonders ansteckend sein. Was bedeutet das nun?

Das macht alles noch viel schwieriger, das sagen auch Expertinnen und Experten. Aktuell ist aber keine Abkehr von dieser Politik in Sicht. Die Vorstellung, dass man mit dem Virus irgendwie leben müsse, davon wollen die Behörden hier nichts wissen. Damit unterscheidet man sich im Umgang mit der Pandemie im Vergleich zu anderen Ländern. Da ist man in China durchaus stolz drauf.

Video
Aus dem Archiv: WHO schliesst Pandemie-Pakt, auch wegen Omikron
Aus Tagesschau vom 01.12.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 30 Sekunden.

In zwei Monaten beginnen die Olympischen Winterspiele in Peking. Hat diese neue Mutation darauf irgendwelche Auswirkungen?

Naja, die Massnahmen sind ja bereits besonders strikt. Die Grenzen sind für gewöhnliche Reisende sowieso de facto geschlossen.

Chinesischen Helferinnen und Helfer, die mit ausländischen Gästen in Kontakt kommen, müssen nochmals in Quarantäne, bevor sie ins restliche China entlassen werden.
Autor:

Die Sportlerinnen und Sportler, die hierherkommen dürfen, werden sich in einer strengen Bubble aufhalten. Chinesischen Helferinnen und Helfer, die mit ausländischen Gästen in Kontakt kommen, müssen nochmals in Quarantäne, bevor sie ins restliche China entlassen werden. Das heisst, Chinas Regierung wird sicher alles daransetzen, dass diese Olympischen Winterspiele trotz Covid erfolgreich über die Bühne gehen.

Das Gespräch führte Isabelle Maissen.

SRF 4 News, 14.12.2021, 06:20 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen