Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Partygate»: Boris Johnson entschuldigt sich im britischen Unterhaus
Aus HeuteMorgen vom 20.04.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 12 Sekunden.
Inhalt

Nach «Partygate»-Affäre Johnson entschuldigt sich nach Lügen und Corona-Regelbrüchen

Boris Johnson hat das Gesetz gebrochen und das Parlament angelogen. Angesichts der Weltlage wird ihn das aber wohl nicht sein Amt kosten.

Unter allzu grossem Schamgefühl hat der britische Premierminister noch nie gelitten. Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen musste er sich vor dem britischen Parlament für sein Verhalten entschuldigen. Dies, nachdem nun aktenkundig ist, dass er mitten im Lockdown in Downing Street an einer Geburtstagsparty teilgenommen hat.

Video
Johnson entschuldigt sich kleinlaut für «Partygate»-Affäre
Aus Tagesschau vom 19.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 56 Sekunden.

Ja, er habe von der Polizei eine Busse erhalten und diese nun bezahlt. Er entschuldige sich bei der britischen Bevölkerung. Er schlage jedoch vor, die unsägliche Angelegenheit indessen ruhen zu lassen und sich wieder den wichtigen Problemen zuzuwenden. Die Festivitäten des Premierministers sind zwar peinlich, aber angesichts der aktuellen Weltlage tatsächlich eher banal.

Vorwurf der Lüge

Weit schwerwiegender ist jedoch der Vorwurf, Johnson habe das Parlament belogen. Denn auf die Frage, ob es in Downing Street solche Feste gegeben habe, erklärte er dem Unterhaus noch im Dezember, es habe nie eine Party gegeben und keine Covid-Regeln seien gebrochen worden. Seine damalige Aussage sei gutgläubig erfolgt. Er sei falsch beraten worden. Niemand habe ihn beim fraglichen Anlass darauf hingewiesen, dass er an einer Party teilnehme.

Video
Aus dem Archiv: «Partygate»-Untersuchungsbericht veröffentlicht
Aus 10 vor 10 vom 31.01.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 29 Sekunden.

Das Problem an dieser Erklärung ist, dass die meisten Leute, die in einen Raum kommen, in dem Weingläser klirren, Kuchen gegessen und Happy Birthday gesungen wird, keinen Berater benötigen, um zu realisieren, dass sie sich nicht in einer Konferenz befinden. Insbesondere nicht, wenn die Einladung von der eigenen Frau verschickt wird. Die Angelegenheit ist deshalb mit der Entschuldigung noch nicht ausgestanden.

Letztes Wort noch nicht gesprochen

Am Donnerstag wird das Unterhaus über einen Antrag befinden, ob eine parlamentarische Kommission untersuchen soll, ob es Johnson lediglich an Urteilsvermögen mangelt, oder ob er schlicht gelogen hat.

SRF 4 News, HeuteMorgen, 20.04.2022, 06:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen