Zum Inhalt springen

Header

Video
Buttigieg: «Ich beende meine Kampagne»
Aus News-Clip vom 02.03.2020.
abspielen
Inhalt

Vorwahlen der US-Demokraten Der einstige Geheimfavorit Buttigieg gibt auf

  • Ex-Bürgermeister Pete Buttigieg zieht seine Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten zurück.
  • Das sagte der 38-Jährige am Sonntagabend in South Bend (Indiana), wo er zuletzt Bürgermeister gewesen war.
  • Bei der Vorwahl im US-Bundesstaat South Carolina am Samstag hatte er mit enttäuschenden 8.3 Prozent abgeschnitten und war damit auf dem vierten Platz gelandet.

Zu Beginn der Vorwahlen hatte der offen homosexuelle Buttigieg noch für Furore gesorgt. Der frühere Bürgermeister der Stadt South Bend in Indiana landete bei der ersten Abstimmung Anfang Februar in Iowa mit hauchdünnem Vorsprung vor dem linksgerichteten Senator Bernie Sanders auf dem ersten Platz. Bei der zweiten Vorwahl in New Hampshire rangierte Buttigieg dann nur knapp hinter Sanders auf Platz zwei.

Zwei Tage vor dem «Super Tuesday»

Schon bei der dritten Vorwahl in Nevada begann dann aber der Stern von Buttigieg zu sinken. Er landete dort mit nur 14 Prozent hinter Sanders und Biden auf Platz drei.

Sein Ausstieg erfolgte nun nur zwei Tage vor dem sogenannten Super-Dienstag, bei dem gleichzeitig in 14 Bundesstaaten über den Herausforderer oder die Herausforderin von Präsident Donald Trump abgestimmt wird.

Dabei wird über etwa ein Drittel der 3979 Delegierten entschieden, die schliesslich bei einem Parteitag im Juli den Präsidentschaftskandidaten formell küren werden.

Video
Comeback von Joe Biden in South Carolina
Aus Tagesschau vom 01.03.2020.
abspielen

Joe Biden ist zurück

Buttigieg vertritt wie Biden den moderat-pragmatischen Flügel der Partei. Er hatte sich im Wahlkampf als die frischere und dynamischere Alternative zu dem 77-jährigen Ex-Vizepräsidenten präsentiert. Nach einem schwachen Start in die Vorwahlen schaffte Biden mit einem Sieg in South Carolina jedoch ein Comeback.

SRF News, 02.03.2020, 02:00 Uhr; sda/dpa/afp, indp

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.