Zum Inhalt springen

Header

Video
Moons Rede wird direkt übertragen (unkommentiert)
Aus News-Clip vom 07.01.2020.
abspielen
Inhalt

Zusammenarbeit vorgeschlagen Südkoreas Präsident Moon Jae-In will mit Kim enger sein

  • Südkoreas Präsident Moon Jae-in will die Beziehungen seines Landes mit Nordkorea verbessern, wie er in seiner Neujahrsansprache sagte.
  • Zudem wolle er bei den Abrüstungs-Gesprächen zwischen Nordkorea und den USA vermitteln.
  • Weiter rief Moon zu einer Zusammenarbeit in der Grenzregion der beiden Länder und zu einem gemeinsamen Einmarsch an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokyo in diesem Sommer auf.

Moon sagte, er hoffe, dass der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un sein Versprechen einlöse, den Süden in diesem Jahr zu besuchen. Kim solle aufhören, die bilateralen Beziehungen zu blockieren.

Trump, Kim und Moon bei einem Treffen.
Legende: Kim will, dass sich Südkorea von den USA distanziert – nur so könnten wirtschaftliche Beziehungen aufgebaut werden. Keystone

Moon will sich dafür einsetzen, dass die innerkoreanischen Wirtschaftsaktivitäten wieder zunehmen. Diese wurden vor allem durch die von den USA verhängten Sanktionen wegen des Nuklearwaffen- und Raketenprogramms gebremst.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.