Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ab Montag gilt die Maskenpflicht im Öv
Aus HeuteMorgen vom 02.07.2020.
abspielen. Laufzeit 02:11 Minuten.
Inhalt

Corona-Massnahme im ÖV «Das Zugpersonal ist keine Polizei»

ÖV-Mitarbeitende begrüssen die Maskenpflicht. Sie wissen aber nicht, wie diese durchgesetzt werden soll.

Bereits seit über drei Monaten trägt das Bahnpersonal Masken – und ebenso lange fordert es schon eine Maskenpflicht für die Passagiere. Beim SBB-Personal sei man deshalb zufrieden mit dem Bundesratsentscheid, ist sich Barbara Spalinger von der Bahngewerkschaft SEV sicher: «Sie haben diese Maskenpflicht ja schon gefordert, weil sie gesehen haben, dass nur etwa fünf Prozent der Bahnreisenden der Empfehlung, Masken zu tragen, nachkommen.»

Aber auch bei den Bahnreisenden – bei jenen die bisher kaum freiwillig eine Maske getragen haben – kommt die Maskenpflicht gut an, wie Karin Blättler, Präsidentin der Fahrgastvereinigung Pro Bahn, sagt: «Wir sind auch froh, dass sie endlich national gesprochen wurde.»

Eine Frau mit Maske im Zug
Legende: Die Maske im Zug gehört ab nächster Woche dazu. Keystone

Wer sorgt für die Umsetzung?

Zufriedenheit also bei Zugreisenden und Zugpersonal. Allerdings wissen die SBB-Angestellten noch nicht genau, wie sie denn diese Maskenpflicht auch durchsetzen sollen. Man sei daran, entsprechende Weisungen auszuarbeiten, noch habe man ja die bundesrätliche Verordnung noch nicht gesehen, heisst es bei der SBB auf Anfrage.

Das Zugpersonal ist keine Polizei und wird es auch in Zukunft nicht sein können.
Autor: Barbara SpalingerBahngewerkschaft SEV

Aber: «Das Zugpersonal ist keine Polizei», ist für SEV-Vizepräsidentin Barbara Spalinger ist klar, «und es wird es auch in Zukunft nicht sein können.» So könne ein Zugbegleiter zwar einen Fahrgast dazu auffordern, eine Maske aufzusetzen – das sei aber schon alles.

Fehlbare können gebüsst werden

Anderer Meinung ist der Direktor des Bundesamtes für Verkehr, Peter Füglistaler. Wer sich weigere eine Maske zu tragen, könne aus dem Zug begleitet und gebüsst werden, sagte er am Mittwoch. Bahngewerkschafterin Barbara Spalinger widerspricht jedoch. Das sei nicht Aufgabe des Zugpersonals, sondern wenn schon, der Bahnpolizei.

Diese wird zwar laut SBB ab Montag vermehrt präsent sein, aber auch nur einschreiten und büssen, wenn sich ein Fahrgast aggressiv verhalte und sich der Maskenpflicht widersetze. Dies werde aber wohl kaum nötig sein, ist Spalinger ist überzeugt, weil die überwiegende Mehrheit ab Montag mit Schutzmaske im Zug unterwegs sein werde.

Heute Morgen, 2.7.2020, 6:00 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

80 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nico Stäger  (Nico Stäger)
    Wann ist eine Maske eine Maske? Welchen Standard muss diese erfüllen? Wer prüft dies, bzw. ist dazu ausgebildet? Wann wird die Maske korrekt getragen? Wie lange darf eine Maske verwendet werden? Unter welchen Umständen darf jemand aus gesundheitlichen Gründen auf das Tragen einer Maske verzichten? Sind ausreichend Masken vorhanden? Wer darf wann welche Repressalien durchsetzen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Leo Nauber  (leo999)
    Maskenpolizist? Die vielgerühmte Intelligenz, Solidarität und Eigenverantwortung. Und bha, sie schützt gegenseitig, nämlich, ich stecke Dich nicht an, Du mich nicht. Oder überschätzen wir die Schweizer halt doch masslos so in Sachen Intelligenz und Bereitschaft zur Rücksichtnahme?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Steiner  (Tom Stone)
    Schade, dass man aus reinem Egoismus das Zugspersonal zum Sündenbock macht. Das werden tolle Sommerferien, wenn jeder macht was er will.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen