Zum Inhalt springen

Header

Audio
Interview mit Mathias Böhm vom Verein Pro Innerstadt über Kundschaft aus dem Dreiland
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 16.12.2020.
abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
Inhalt

Einkaufen trotz Coronavirus So läuft das Weihnachtsgeschäft in den Städten

Während in Europa viele Länder in den Shutdown gehen, sind die Einkaufsmeilen in der Schweiz immer noch gut besucht.

«Lucy», die Zürcher Weihnachtsbeleuchtung an der Bahnhofstrasse funkelt und glitzert wie immer in der Adventszeit. Trotz Pandemie sind viele Menschen in der Zürcher Innenstadt unterwegs, um Geschenke zu besorgen. In der Stadt Zürich geht das Weihnachtsgeschäft seinen gewohnten Gang – mehr oder weniger. Weil die Geschäfte weniger Kunden aufs Mal einlassen dürfen, bilden sich davor häufig lange Schlangen.

Züricher Bahnhofsstrase
Legende: Die Zürcher Innenstadt ist nach wie vor beliebt, um Geschenke einkaufen zu gehen. Keystone

Seit die Geschäfte nur noch bis 19 Uhr offen haben dürfen, sei das Einkaufen hektischer geworden. Die Stimmung sei insgesamt aggressiver geworden, die Leute ungeduldiger, so das Empfinden von Befragten. Was auch auffalle: Weihnachtseinkäufer aus dem Aargau oder der Innerschweiz habe es weniger als sonst.

In Aarau läuft es – auch dank kleinen Geschäften

Ein Augenschein in Aarau zeigt: Im Zentrum der Stadt mit über 20'000 Einwohnerinnen und Einwohner sind auch an eher verkaufsarmen Tagen Passanten unterwegs. Man habe seit dieser Woche zwar etwas weniger Frequenz, dafür kaufe die Kundschaft mehr, heisst es beim Aarauer Gewerbeverband.

Aarau
Legende: Die Igelweid Aarau, das Zentrum am Rande der Altstadt. Leer ist es nicht. SRF

Wie das Weihnachtsgeschäft läuft, sei branchenabhängig, heisst es bei der Altstadtvereinigung Zentrum Aarau auf Anfrage. Es laufe ganz okay bis gut, im Rahmen des Vorjahres. Vom Weihnachtsgeschäft könnten insbesondere die kleinen Läden profitierten: «Dank der strikten Umsetzung der Schutzkonzepte und der Einlassbeschränkung können sie ausreichend Sicherheit garantieren und das werde von den Kundinnen und Kunden honoriert».

Diszipliniertes Shopping in Luzern

Auch wenn die Gassen in der Luzerner Altstadt so wie letzten Samstag voller Menschen sind, laufe das Weihnachtsgeschäft bisher relativ verhalten, sagt Josef Williner von der City Vereinigung, dem Verband der Stadtluzerner Geschäfte. «Wenn die Läden offen haben, hat es zwar genügend Kundschaft, doch wir spüren die fehlenden Abend- und Sonntagsverkäufe.» Für eine Bilanz sei es noch zu früh. Entscheidend werden die nächsten Tage sein.

Gasse in Luzern
Legende: Auch werktags füllen sich die Gassen der Luzerner Altstadt mit Weihnachts-Einkäufern. Wegen den verbotenen Sonntags- und Abendverkäufen weichen sie auf Randzeiten und Samstage aus. Keystone

Fest stehe, dass die Menschen vor lauter Weihnachtseinkäufe nicht vergessen würden, im Freien eine Maske zu tragen. Das sagt der Sprecher der Luzerner Polizei Urs Wigger auf Anfrage. «Besonders im Gedränge der Altstadt, an der Hertensteinstrasse etwa, funktioniert es einwandfrei», so Wigger.

Verhaltene Weihnachtsstimmung in Chur

In vielen Städten gibt es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt – anders in Chur. Hier kann der Christkindlimarkt in der Bahnhofstrasse unter strengen Auflagen stattfinden. Die Zahl der Stände wurde deutlich reduziert. Statt wie üblich rund 50 Marktstände sind es in diesem Jahr gerade mal elf.

Weihnachtsmarkt in Chur
Legende: Der Christkindlimarkt in Chur ist dieses Jahr deutlich kleiner als sonst. SRF

In der ersten Woche sei der Markt sehr gut besucht gewesen, berichtet Marktchef Peter Hutter. «Seit anderthalb Wochen aber laufen die Geschäfte nur noch verhalten». Nachdem die Bündner Regierung Anfang Dezember die Restaurants geschlossen habe, seien auch deutlich weniger Leute in der Stadt unterwegs gewesen. Das habe man auch auf dem Markt gespürt, erklärt Hutter.

Weiterhin Kundschaft aus dem Dreiland in Basel

Polizei-Auto mit Aufforderung, Maske zu tragen.
Legende: In der Basler Innenstadt gilt Maskenpflicht, auch wenn, wie an diesem Abend, wegen des Regens weniger Leute unterwegs sind als sonst. SRF

In Basel laufe das Weihnachtsgeschäft den Umständen entsprechend gut, sagt der Präsident des Vereins Pro-Innerstadt Mathias Böhm. Tatsächlich ist in der Innenstadt von Zurückhaltung wegen Corona nur wenig zu spüren. Auch weil bis anhin die Kundschaft aus Frankreich und Deutschland nicht ausgeblieben sei, wie eine kurze Umfrage in den Geschäften zeigt.

Überfluten deutsche Kunden bald Basel?

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

Im Dreiland ist die Situation besonders paradox. Während in Lörrach (D) die Einkaufsmeile wegen des erneuten Shutdowns verwaist ist, haben nur wenige Kilometer daneben sämtliche Geschäfte in Basel geöffnet. Politikerinnen und Politiker auf beiden Seiten der Grenze blicken denn auch mit Unbehagen auf den kommenden Samstag. Dann wird sich zeigen, ob Basel zum Einkaufsmekka für das Dreiland wird.

Regionaljournal Basel, 15.12.2020, 12.03 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

40 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.