Zum Inhalt springen

Header

Audio
Corona-Fallzahlen werden künftig wohl spärlicher kommuniziert
Aus HeuteMorgen vom 30.03.2022.
abspielen. Laufzeit 12 Minuten 43 Sekunden.
Inhalt

Ende der Covid-Massnahmen Muss man mit Corona bald nicht mehr in Isolation?

Am Freitag, 1. April, kehrt die Schweiz nach zwei Jahren Corona-Pandemie wohl wieder in die «normale Lage» zurück, denn die «besondere Lage» läuft Ende März aus. Mit dem Ende der besonderen Lage überträgt der Bundesrat die Verantwortung an die Kantone. Diese dürfen nach Epidemiengesetz auf Kantonsebene selbst Massnahmen anordnen. Heute informiert der Bundesrat in einer Medienkonferenz über das voraussichtliche Ende der besonderen Lage.

Gibt es keine Isolation mehr? Die Isolation gilt seit Beginn der Pandemie. Wer Covid-positiv ist, muss sich isolieren – bis jetzt noch 5 Tage. Mit der Aufhebung der Massnahmen fällt ab Freitag höchstwahrscheinlich auch die Isolation weg. Die Kantone jedenfalls würden ihre Infrastrukturen etwa im Contact Tracing auf April hin herunterfahren, so der Generalsekretär der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren gegenüber SRF. «Verträge werden sistiert, aufgehoben oder so vereinbart, dass das Ganze zu einem späteren Zeitpunkt wieder hochgefahren werden kann», betont Michael Jordi. Die Behörden appellieren an die Eigenverantwortung der Bevölkerung, bei Symptomen oder positivem Selbsttest zu Hause zu bleiben.

Fällt die Maskenpflicht auch im ÖV weg? Auch die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und in Gesundheitseinrichtungen wie Spitälern wird voraussichtlich ab Freitag wegfallen. Laut dem obersten Kantonsarzt, Rudolf Hauri, deutet alles darauf hin, dass die Maskenpflicht aufgehoben wird. Schliesslich haben sich verschiedene Bundesratsmitglieder in dieser Frage bereits deutlich zum Fenster hinausgelehnt, sodass eine Meinungsänderung eher erstaunlich wäre.

Corona-Etappen im Überblick

Box aufklappen Box zuklappen

Diese Phasen des Epidemiengesetz haben wir in der Schweiz durchlebt:

Normale Lage, Phase vor dem 28. Februar 2020

  • Besondere Lage (Art. 6 Epidemiegesetz) ab dem 28. Februar 2020
  • Ausserordentliche Lage (Art. 7 Epidemiegesetz), Phase ab dem 16. März 2020
  • Zurück zur besonderen Lage, Phase ab dem 19. Juni 2020
  • Zurück zur normalen Lage ab dem 1. April 2022

Gibt es gar keine Hygieneregeln mehr?  Patrick Mathys vom BAG betonte kürzlich, dass weiterhin nicht an den Arbeitsplatz gehöre, wer Covid-Symptome habe – er appellierte in diesem Fall an die Eigenverantwortung. Auch der oberste Kantonsarzt, Rudolf Hauri, mahnte, Hygieneregeln trotz normaler Lage weiterhin zu beachten.

Wird die Covid-App deaktiviert? Mit dem geplanten Übergang in die normale Lage will der Bund auch die Swiss-Covid-App deaktivieren – zumindest vorübergehend. Die Nutzerinnen und Nutzer sollen Anfang April aufgefordert werden, die App zu löschen. Wer die App nicht deinstalliert, kann sie trotzdem nicht weiter nutzen, da die Systeme dahinter nicht mehr betrieben werden.

Braucht man das Covid-Zertifikat noch? In der Schweiz braucht man kein Zertifikat mehr. Es ist aber möglich, dass bei Reisen andere Länder weiterhin Covid-Zertifikate einfordern. Deshalb stellt die Schweiz weiterhin Covid-Zertifikate aus.

Werden die BAG-Fallzahlen weiterhin publiziert? Das BAG will in der normalen Lage die Corona-Kennzahlen nur noch wöchentlich veröffentlichen – jeweils am Dienstagnachmittag. Der Generalsekretär der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren, Michael Jordi, hält diese Anpassung für verfrüht. Dafür seien täglich aktualisierte Zahlen hilfreich, solange die Infektionszahlen noch relativ hoch seien.

Diese Überwachungs-Aktionen laufen weiter

Box aufklappen Box zuklappen

Zur Überwachung würden bereits etablierte Aktionen weiterlaufen, teilte Patrick Mathys vom BAG mit. Dazu gehören: das obligatorische Meldesystem, das Abwassermonitoring, Stichproben in der mobilen/jungen und in der alten Bevölkerung, Erfassung der Impfzahlen und die Zahl der Genesenen und Antikörper-Studien.

Heute Morgen, 30.3.22, 6 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen