Zum Inhalt springen

Header

Audio
Genf will ESC austragen: warum prescht die Stadt so vor?
Aus SRF 4 News vom 13.05.2024. Bild: KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 25 Sekunden.
Inhalt

Eurovision Song Contest 2025 Eurovision 2025 in Genf: So stehen die Chancen

Die grossen Schweizer Städte buhlen um die Austragung des ESC. Genf hat gute Gründe, den Mega-Event an die Rhône zu holen.

Darum geht es: Noch keine zwei Tage ist es her, seit Nemo den Eurovision Song Contest für die Schweiz gewonnen hat, und schon stehen die ersten Schweizer Städte in den Startlöchern für die Austragung des Events im nächsten Jahr. Schon bevor die offizielle Ausschreibung lanciert worden ist, flattern bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) Bewerbungen ins Haus. Die Erste kam aus der Romandie.

Genfs Poleposition: Die grösste Stadt der Westschweiz scheint vorbereitet zu sein. Laut einer Medienmitteilung werden schon seit Wochen Gespräche geführt und das Bewerbungsdossier vorangetrieben. «Für einmal war Genf sehr schnell», so Philippe Reichen, Westschweiz-Korrespondent von Tamedia. Sprich: «Die Direktion des Messeunternehmens Palexpo hat diese Bewerbung vorangetrieben. Und Palexpo ist wiederum ein Unternehmen, das letztlich dem Kanton Genf gehört.»

Stadt Zürich prüft ESC-Bewerbung «mit hoher Priorität»

Box aufklappen Box zuklappen

Nach dem Sieg von Nemo beim ESC prüft auch die Stadt Zürich, ob sie sich als Austragungsort für das kommende Jahr bewerben will. Diese Möglichkeit werde nun sorgfältig abgeklärt, «mit hoher Priorität und im Austausch mit der SRG».

Die SRG hatte schon vor Nemos Sieg am Samstag Kontakt mit der Stadt Zürich aufgenommen, um eine allfällige Durchführung des Eurovision Song Contests (ESC) zu besprechen. Diese Gespräche werden nun intensiviert.

Falls Zürich den Zuschlag erhielte, würde der ESC 2025 voraussichtlich im Hallenstadion stattfinden. «Natürlich sind wir sehr interessiert daran, diesen Anlass bei uns durchzuführen», teilten dessen Verantwortliche bereits am Sonntag mit.

Als grösste Indoor-Halle des Landes sei sie prädestiniert für einen Anlass dieser Grösse. Und seit dem Auszug des Eishockeyclubs ZSC Lions steht die Halle ohnehin öfters leer. Auch der nahegelegene Flughafen und die Hotelkapazitäten sind Argumente für einen ESC in Zürich.

Welche Absichten stecken hinter der Genfer Bewerbung? Die Austragungsorte wittern «eine grosse künstlerische und touristische Chance, der Welt zu zeigen, was die Schweiz ausmacht», so fasst es SRG-Generaldirektor Gilles Marchand zusammen. Reichen meint: «Dahinter steckt vielleicht noch mehr. Wenn der Contest in Genf stattfinden sollte, dann auf dem Expo-Gelände. Es ist die Heimat des Autosalons, der Geneva Motor Show.» Einst ein Aushängeschild der Stadt, habe dieser Anlass in den letzten Jahren stark an Bedeutung verloren – mit ihm das Expo-Gelände. «Man will jetzt die Halle wieder füllen und zeigen, wozu man fähig ist.» Genf wolle sich und seine Region in den Fokus der Weltöffentlichkeit rücken.

Genf mit Jet d'Eau
Legende: Genf ist seit jeher aus diversen Gründen ein Touristenmagnet. imago/Vincent Isore

Weitere Voraussetzungen in Genf: «Ich erinnere an den Gipfel mit Putin und Biden 2021. Genf hat immer wieder kleinere und grössere Veranstaltungen ausgetragen», so Reichen. Und: «Genf hat wegen der UNO ein Sicherheitsdispositiv, das man so in der Schweiz kein zweites Mal findet.» Weiter gibt es viele Hotels, eine lebendige Gastronomie, und das Expo-Gelände inklusive Halle mit einer Kapazität von bis zu 15'000 Personen ist sogar ein Teil des Flughafens. Schliesslich ist Genf eine Stadt mit Hauptsitzen vieler internationalen Organisationen, so auch von der European Broadcasting Union, die den ESC verantwortet. Dazu Reichen: «Ob das schlussendlich ausschlaggebend ist, weiss ich nicht. Ich denke aber, dass es sicher ein Pluspunkt ist.»

Bedeutung für die Stadt: Genf dürfte sich bei einer Austragung touristisch im besten Lichte zeigen. «Die Stadt ist sowieso schon ein Touristenmagnet mit dem Jet d'Eau oder auch dem Hausberg Salève», meint Reichen. Die Genferinnen und Genfer würden sich mit viel Stolz der Weltöffentlichkeit präsentieren, wenn der Mega-Event an der Rhône stattfinden sollte.

Holen Sie sich SRF News in Ihr Whatsapp

Box aufklappen Box zuklappen

Die wichtigsten und spannendsten News jetzt bequem auf Whatsapp – einmal morgens (Montag bis Freitag), einmal abends (die ganze Woche): Abonnieren Sie hier den SRF-News-Kanal auf Ihrem Smartphone.

SRF 4 News, 13.05.2024, 16:31 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel